AH-Abteilung: TV Lampertheim – FV Leutershausen 1:3


Mit gerade 11 einsatzfähigen Spielern machte sich die FVL AH auf den Weg zum schweren Auswärtsspiel ins hessische Lampertheim. Trainer Kalle Durath war im Vorfeld der Partie nicht zu beneiden und musste auf einige Absagen teils kurzfristig reagieren. Glücklicherweise konnte mit Thomas Frenzel ein Spieler reaktiviert werden und mit Jens Kanzler stand eine Leihgabe der 1. Mannschaft parat. Da erfahrungsgemäß die Trauben in Lampertheim recht hoch hängen, gab Durath eine dementsprechende defensive Grundausrichtung vor. Mit S. Kempf, T. Pschowski, M. Helfert und Sebastian Hutzl wurden die Schotten hinten erstmal dicht gemacht und auf Konter gelauert. Die Taktik sollte aufgehen. Frenzel erzielte nach Pass von Fischer mit seinem ersten Torschuss den verdienten Führungstreffer zum 0:1. Nach einem Lattentreffer von Pschowski war es Sebastian Hutzl, der nach schöner Einzelleistung die Weichen früh auf Sieg stellte und noch vor der Pause zum 0:2 traf.

Nach der Pause machten die Gastgeber ordentlich Druck und Torhüter Volker Mandel geriet immer mehr in den Fokus. Mandel, der ohnehin angeschlagen in die Partie ging, agierte mehrmals glänzend und bewahrte seine Mannschaft, nach dem Lampertheimer Anschlusstreffer (1:2), vor dem drohenden Ausgleich. In der größten Drangphase der Hausherren setzte der FVL dann aber den goldenen Konter der Partie letztendlich entscheiden sollte. Volker Maier schlug einen langen Ball auf Kanzler, der dem TVL Torhüter per Volleyschuss keine Abwehrchance ließ. Nach 70 intensiven Spielminuten war der Überraschungscoup der Durath-Elf dann perfekt und wurde in der Kabine ausgiebig analysiert & gefeiert. Am Samstag geht es weiter mit dem Kleinfeldturnier bei der SG Hohensachsen.
FVL : Mandel, T.Pschowski, M. Helfert, Hutzl, Kempf, Fischer, Kanzler, Durath, Maier, Frenzel, M. Koppenhöfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.