B-Jugend: FV Leutershausen – SG Oftersheim 8:0 (4:0)


Beim letzten Heimspiel der Vorrunde hatte die B-Jugend des FV Leutershausen die Mannschaft der SG Oftersheim zu Gast. In der Tabelle trennten beide Mannschaften nur 1 Punkt und im Vorfeld schien alles auf eine enge Partie hin zu deuten, doch an diesem späten Nachmittag zeigte die Mannschaft von Trainer Sascha Lutz ihre bisher beste Saisonleistung.
Der FVL war von Anfang an spielbestimmend und ließ den Gästen kaum eine Chance.

Bereits nach einer Spielminute flankte Nico Pinto mustergültig in den Strafraum, wo Jan Davydov bereit stand und eiskalt zum 1:0 einköpfte. In der 15. Minute bekam der FVL einen 11-Meter zugesprochen, den Nico Pinto im Nachschuß zum 2:0 verwandelte.
Durch einen Torwartfehler, den Spielführer Yassin El-Haddad verwerten konnte, ging der FVL in nach 21 Minuten mit 3:0 in Führung. Den Halbzeitstand von 4:0 markierte schließlich der emsig arbeitende Jason Bernd in der 37. Spielminute. Vorher musste leider der Sechser Daniel Santos-Pinto mit einer wohl schwerwiegenden Verletzung ausgewechselt werden. Die Mannschaft, der Trainer und die Elternschaft wünschen ihm eine baldige gute Genesung.

Nach Wiederanpfiff setzte Leutershausen seine dominierende Spielweise fort. Das Passspiel funktionierte einwandfrei und der FVL beherrschte die Partie wie in der ersten Halbzeit. Die Heimmannschaft passte früh die gegnerischen Bälle ab und leitete einen Angriff nach dem anderen ein. Es wurde nur auf ein Tor gespielt und Yassin E.-H. erzielte in der 46. + 61. + 63. Minute das zwischenzeitliche 7:0, ehe Simon Theiner in der 78. Spielminute den 8:0 Endstand markierte. Der FVL eroberte sich mit diesem Sieg die Tabellenspitze der B-Junioren-Kreisklasse und kann am nächsten Wochenende beim Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Rheinau die Hinrunden-Meisterschaft perfekt machen.

Es spielten für den FVL :
Jason Bernd, Louis Bezouska, Maximilian Brand, Andreas Daveloudis, Jan Davydov, Spielführer Yassin El-Haddad, Paul Helmes, Luca Isaak, Clemens Jäckle, Silas Pachur, Nico Pinto, Daniel Santos-Pinto, Ramazan Sarica & Simon Theiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.