FV Leutershausen – SG Hemsbach II 1:0 (0:0)


FV Leutershausen – SG Hemsbach II 1:0 (0:0)

Auch der starke Aufsteiger aus Hemsbach kann den derzeitigen Siegeszug des FV Leutershausen nicht stoppen. Mit dem knappen 1:0 Heimerfolg feierte die Matthes/Bopp Truppe bereits den fünften Sieg in Folge. Ohne den weiterhin angeschlagenen Kapitän Frieder Pfefferle tat sich der FVL gegen die zweite Vertretung der SG Hemsbach lange Zeit sehr schwer. Die Gäste hatten einen klaren Plan, spielten sehr diszipliniert in der Abwehr und lauerten auf Konter. Der FV schaffte es bei herrlichem Oktoberwetter nur selten sich Abschlüsse zu erspielen. Die SGH hatte zwar deutlich weniger Ballbesitz dafür aber die beste Torchance in Halbzeit eins. Der auffälligste Hemsbacher Akteur und Kapitän Schuster verfehlte quasi mit dem Halbzeitpfiff aus gut 18 Metern nur knapp. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff hatte dann Gabar Dalman die bis dahin beste Leutershausener Chance zur Führung. Leider fehlte ihm etwas das Glück im Abschluss und so verpasste er sein erstes Saisontor. Auf der Gegenseite hatte der FVL mehr Fortune. Gleich zweimal rettet das Aluminium für Keeper Miskovic. Zunächst klatschte ein Schuster Freistoß an die Latte, ehe eine verunglückte Flanke den Außenpfosten touchierte. Das Trainerteam reagierte und brachte frische Kräfte von der Bank. Sie sollten ein goldenes Händchen haben. Nach einem gescheiterten Abwehrversuch landete der Ball beim eingewechselten Najer. Der FVL Neuzugang zögerte nicht lange und schlenzte den Ball aus 16 Metern unhaltbar ins Tor der SGH. Sein zweites Saisontor sollte das einzige und somit goldene Tor des Tages sein. „Das Spiel gibt uns heute ein gutes Gefühl. Wir haben sicher nicht unseren besten Tag erwischt, sind trotzdem geduldig und vor allem wieder ohne Gegentor geblieben. Das sind die Spiele die man für sich entscheiden muss wenn man oben mitmischen möchte“ so das Trainergespann nach Spielende. Froh dürften die Trainer auch über den derzeit breiten Kader sein. „Alle Spieler bringen sich derzeit voll ein, auch wenn sie nicht von Beginn an mit dabei sind. Die Joker-Tore von Marc Gellert in der Vorwoche oder auch jetzt von Memo zeigen das wir Spiele von der Bank aus beeinflussen und im optimalen Fall auch entscheiden können“ lobten die Trainer ihre Ersatzspieler. Nächste Woche muss der FVL zu den noch sieglosen Kroaten von der SG Mannheim. Eine komplizierte Aufgabe. In Mannheim warten schwere Platzverhältnisse und ein körperlich robuster Gegner auf die Mannen um Co-Kapitän Nico Manu. „Wir müssen hoch konzentriert sein und voll dagegen halten, nur so können wir am Sonntag unsere Serie weiter ausbauen“ warnt Manu sein Team vor der anstehenden Aufgabe.

FV Leutershausen: Miskovic; Hutzl, Böhler (85. Aydin), Matthes, Kanzler, Manu, Bopp, G. Dalman (60. Arifi), Hochheim (68. Najer), Kolb (85. Koppenhöfer), S. Dalman.

Vorschau :

Sonntag 22.10.2017

15.00 Uhr SG Mannheim – FV Leutershausen

Bild-Quelle: WNOZ v. 16.19.2917

Hop Hop Hop alles Gute der Mannschaft!!

Link zu den Bildern hier:

FVL – SG Hemsbach II

Hemsbachs Abwehrspieler fragen sich noch, wie das passieren konnte, da wird Memet Najer (Nummer 15) von den Leutershausenern schon für sein Tor des Tages zum 1:0 gedrückt. Bild: Marco Schilling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.