Nächste Ausfahrt Aying – FVL AH zu Gast in Bayern


Am frühen Samstagmorgen machte sich eine 35köpfige Reisetruppe per Bus auf den Weg in Richtung Süden. Als Ziel für den diesjährigen AH-Ausflug hatte man sich die bayrische Landeshauptstadt und Umgebung ausgeguckt. AH Präsident Sauer begrüßte seine Schützlinge und startetet eine erste Stimmungsabfrage. Bestens gelaunt und musikalisch verwöhnt vergingen die ersten Busstunden wie im Fluge. Mit den ersten Sonnenstrahlen wurde ein Rastplatz angesteuert und zum gemeinsamen Frühstück geladen. Frische Brezn, Brötchen, Schnitzel, Wurst ….es fehlte an nichts. Eine Brotzeit wie sie nicht besser hätte sein können. Gestärkt und den Blick immer sorgenvoll Richtung Himmel gerichtet ging es weiter Richtung München. Spätestens als der FVL Tross die Allianz Arena passierte, konnten alle „Schlechtwetter Pläne“ über Bord geworfen werden. Der Himmel zeigte sich in den bajuwarischen Landesfarben und man konnte sich auf einen ausgedehnten Spaziergang in den schönen Englischen Garten begeben. Nach gut dreistündigem Aufenthalt ging es mit kurzem Eincheck-Zwischenstopp weiter in Richtung Aying und der gleichnamigen und bekannten Brauerei. Getreu dem Motto „was der Bauer net kenn, frisst er net“ konnte man sich vor der Verköstigung bei einer fachkundigen Führung genauestens über die Herstellung des Gerstensaftes erkundigen. So lernte man beispielsweise wie gesund die Hefe und das Bier im Allgemeinen sein kann. Obergärig, Untergärig, mit Hefe ohne Hefe, hell oder dunkel, dass Angebot war riesig. Wissbegierig wie Fußballer eben sind, wurde dann auch jedes einzelne Bier geprüft und schlussendlich größtenteils für gut befunden. Hungrig und mit jeder Menge Fachwissen im Gepäck ging es zum Abendessen ins Ayinger Braustüberl. Bei bayrischen Spezialitäten und einem Fassl Bier ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

Ausgeruht und mit frischen Kräften versammelte man sich am nächsten Morgen zu einem recht amüsanten Frühstück in der Hotel Lobby. Punkt 9.30 Uhr hieß es Abfahrt in Richtung Tegernsee. Gab es am Vorabend noch teils heftige Regengüsse, zeigte sich das Wetter an diesem Sonntag von seiner allerbesten Seite und die Vorzüge des Tegernsees ließen sich in vollem Maße genießen. Die einen machten eine Rundfahrt mit dem Schiff, die anderen spazierten um den See und wieder andere stürzten sich ins kalte Nass. Es herrschte wahrlich eine Bilderbuchatmosphäre die man richtig aufzusaugen versuchte. Doch auch die schönsten Tage gehen einmal zu Ende und alle versammelten sich mit ordentlich Farbe im Gesicht zur Abfahrt am Busparkplatz. Der Verkehr rollte und ohne Stau ging es zügig zurück an die Bergstraße. Nach einer letzten gemeinsamen Brotzeit endete der Ausflug wie er angefangen hatte. Mit einer Stimmungsabfrage von Günter Sauer am Busmikrofon. Den meisten Applaus ernteten völlig zurecht Matthias Bock (der nebenbei noch als Bus-DJ fungierte) und Marc Schuster. Beide hatten den Ausflug perfekt geplant und organisiert. Einen Ausflug der vielen sicherlich lange in bester Erinnerung bleiben wird. Zumindest einmal so lange bis der nächste AH-Ausflug auf der Tagesordnung steht.

Weitere Bilder finden Sie unter folgendem Link:

Ausflug Aying-Tegernsee 2016

IMG_3730

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.