01.10.2016: Türkspor Mannheim – FVL 4:1


Nach einem spielfreien Wochenende und einer abgesagten Partie, konnte die neue B-Jugend des FVL endlich am 01.10. gegen Türkspor Mannheim am 3. Spieltag ins Spielgeschehen der Kreisstaffel B-Junioren eingreifen. Trainer Sascha Lutz ließ hierbei die beiden Neuzugänge Florian Busch und Florian Moll von Beginn an auflaufen. Der FVL begann nervös und man merkte im Gegensatz zu Türkspor die fehlende Spielpraxis. Türkspor verstand es mit starkem Pressing und Zweikampfstärke die Gäste von der Bergstrasse in deren Hälfte zu binden. So kam in den ersten Minuten mit einem Freistoß und einer Ecke schon Gefahr für den FVL-Torhüter Andreas Daveloudis auf. Ein unglücklicher Klärungsversuch im Strafraum der Gäste führte zu einem berechtigten Elfmeter, welcher souverän zum 1:0 für Türkspor verwandelt wurde. Der FVL-Torwart ahnte zwar die richtige Ecke, war aber bei dem stramm geschossenen Elfer machtlos. Die erste annähernde Möglichkeit für den FVL hatte der Spielführer Yassin El-Haddad bezeichnenderweise mit einem Weitschuss nach 15 Spielminuten. Im direkten Gegenzug sah sich der FVL-Keeper in einer 1:1 Situation mit dem gegnerischen Stürmer im Strafraum konfrontiert. Es kam zum Zusammenprall und wieder zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Durch einen festen Schuss ins linke obere Eck wurde auch dieser zum 2:0 verwandelt. Mit einer hohen Laufbereitschaft hatte Türkspor meist ein Überzahlspiel und konnte mit gutem Kurzpassspiel die Partie bestimmen. Nach einer Ecke der Hausherren kam der FVL zu einem sehenswerten Konter, an dem Florian M. zwar am Torwart scheiterte, dieser aber den Ball direkt zu Nico Pinto klärte, welcher auf Höhe des Mittelkreises zum Anschlusstreffer einschoß. Der FVL fand in dieser Phase immer mehr zum Spiel und konnte die Mannheimer Mannschaft unter Druck setzen. Kurz vor der Pause kam es bei einem Angriff über den eingewechselten Simon Theimer zu unschönen Szenen, die schließlich in Tätlichkeiten und Rudelbildung gipfelten. Der Schiedsrichter verteilte hierbei eine rote und drei gelbe Karten, wobei nur eine gelbe Karte dem FVL gezeigt wurde.
Nach Wiederanpfiff schaltete der FVL unverständlicher Weise zwei Gänge zurück und konnte seine Überzahl nicht ausnutzen. Dies führte kurz hintereinander zu zwei Konter, wodurch Türkspor schlussendlich auf 4:1 erhöhte. In den letzten 20 Minuten ließ Trainer Sascha Lutz dem ebenfalls neuen Torwart Tim Hüwelmeier noch etwas Spielpraxis zukommen. Keine Minute später hatte der FVL mit einem Freistoß aus aussichtsreicher Position die Möglichkeit den Rückstand zu verringern, doch Fortuna war heute nicht mit der Gastmannschaft.
Die Jungs von der Bergstrasse gaben jedoch den Kampf nicht auf und ackerten bis zum Schluß, doch die Platzherren konnten ihre Führung behaupten. Schlussendlich war der Sieg doch etwas glücklich und in dieser Höhe nicht wirklich verdient. Das das erste Jahr in der B-Jugend nicht einfach wird und bei den Spieler das Zusammenspiel noch nicht hundertprozentig funktionierte, war allen Beteiligten klar.

Es spielten für den FVL :

Jason Bernd, Louis Bezouska, Theodor Bickel, Maximilian Brand, Florian Busch, Andreas Daveloudis, Yassin El-Haddad, Tim Förster, Tim Hüwelmeier, Adrian Krutki, Florian Moll, Nico Pinto, Daniel Santos-Pinto und Simon Theimer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.