07.11.2015: FVL– SV Schriesheim 2 8:0 (5:0)


Am Samstag begrüßte die C-Jugend des FVL ihre Gäste aus Schriesheim zum Derbyspiel.
Nachdem sich beide Mannschaften anfangs abtasteten, begann der FVL seine gewohnte Heimstärke aufzubauen und erhöhte schrittweise den Druck auf die Schriesheimer. Mit einem Flachschuss von Simon Theimer zur 1:0 Führung in der 4. Spielminute begann der Siegeszug des FVL. Spielführer Yassin El-Haddad schob unbedrängt 3 Minuten später zum 2:0 ein. Der FVL zeigte sich deutlich überlegen und so erhöhte wieder Yassin E.-H. in der 11 Minute mit seinem 10. Saisontreffer zum 3:0. Im Anschluss erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Sascha Lutz weitere Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Erst in der 24. Spielminute flankte Simon T. mustergültig auf Nico Pinto, welcher zum 4:0 erhöhte. In der 32. Minute erzielte wieder Simon T. das 5:0 nach starker Einzelleistung. Der Abpfiff zur Halbzeit war recht kurios, da der Schiedsrichter abpfiff, als der FVL gerade im gegnerischen Strafraum zum Torschuss ansetzte. Schriesheim reiste ohne Auswechselspieler an und da sich ein Spieler des SV verletzte, konnten die Gäste in der zweiten Halbzeit nur noch 10 Spieler aufs Feld führen. Trainer Sascha Lutz zeigte hier sportliche Fairness und ließ ebenfalls nur 10 Spieler auflaufen. Dennoch war der FVL spielbestimmend und Tim Förster setzte in der 44. Minute den Torreigen mit dem 6:0 fort. Keine Minute später scheiterte letzterer wieder einmal am Aluminium der gegnerischen Latte. Danach schaltete der FVL deutlich zurück ohne jedoch wirklich in Bedrängnis zu kommen. Erst in der 57. Spielminute erzielte Sebastian Weiß das längst überfällige 7:0. Den Schlusspunkt setzte wieder einmal der emsig arbeitende Spielführer Yassin E.-H. in der 63. Minute zum 8:0 Endstand. Der Sieg gegen eine überforderte Mannschaft aus Schriesheim war auch in der Höhe verdient, jedoch bemängelte Trainer Sascha Lutz die stetig fahrlässige Chancenverwertung.
Es spielten für den FVL : Maximilian Arnt, Jason Bernd, Louis Bezouska, Maximilian Brand, Andreas Daveloudis, Yassin El-Haddad, Jens Fath, Tim Förster, Adrian Krutki, Nico Pinto, Daniel Santos Pinto, Ramazan Sarica, Simon Theimer und Sebastian Weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.