21.10.2015: SV Laudenbach – FVL 5:1 (3:0)


Am vergangenen Mittwoch reiste die ersatzgeschwächte C-Jugend-Mannschaft von Trainer Sascha Lutz nach Laudenbach zum nächsten Saisonspiel unter Flutlicht. Der SV Laudenbach zeigte sich von Anfang an körperlich überlegen und überzeugte mit starkem Pressing. Dementsprechend druckvoll began die Anfangsphase. Die beste Chance gehörte jedoch den Gästen aus Leutershausen, als Tim Förster in der 8. Minute am gegnerischen Pfosten scheiterte. Fast im Gegenzug erzielt der SV Laudenbach mit einem strammen Weitschuß das 1:0 in der 11. Minute. Für FVL-Torwart Andreas Daveloudis ging damit eine torlose Serie von stolzen 233 Minuten zu Ende. Doch es sollte noch schlimmer kommen an diesem Abend. Der SV Laudenbach erkämpfte sich bei einem Angriff der Leutershausener den Ball und spielte die körperliche Überlegenheit aus, in dem er der FVL-Abwehr davon lief und unbedrängt zum 2:0 in der 12. Minute einschob. Unsere C-Jugend bäumte sich gegen die bevorstehende Niederlage und Jens Fath scheiterte in der 20. Minute am gegnerischen Torwart, welcher mit einer Glanzparade den Anschlußtreffer verhinderte. 7 Minuten später erzielte Laudenbach noch den 3:0 Halbzeitstand. Die Überlegenheit des SVL zeigte sich auch in der Eckenstatistik der 1.Halbzeit, die mit 6:0 eine eindeutige Sprache sprach.
In der zweiten Halbzeit war ein versprungener Ball der Ausgangspunkt für das 4:0 in der 42. Minute. In der 60. Minute erhöhte Laudenbach noch auf 5:0. Erst kurz vor Abpfiff konnte Tim F. aus fast unmöglichem Winkel den Ehrentreffer zum 5:1 erzielen. Das Ergebnis war für die spielstärkere SV-Laudenbach-Mannschaft verdient, die während des gesamten Spiels um jeden Ball kämpften. Trainer Sascha Lutz zeigte sich nach dem Spiel vom unglücklichen Ausgang enttäuscht und bemängelte die gerade in der Anfangsphase vergebenen Torchancen, die dem Spiel vielleicht einen ganz anderen Charakter gegeben hätten.
Es spielten für den FVL : Maximilian Arnt, Jason Bernd, Louis Bezouska, Maximilian Brand, Andreas Daveloudis, Jens Fath, Tim Förster, Paul Helmes, Adrian Krutki, Nico Pinto, Daniel Santos Pinto, Ramazan Sarica Gabriel Schneider und Sebastian Weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.