6:0 Debakel beim Derbynachbarn aus Hohensachsen


Als am gestrigen Sonntag der Schiedsrichter die Partie der Fußball-Kreisklasse A zwischen der SG Hohensachsen und dem FV Leutershausen abpfiff, war die Freude bei den zahlreichen Zuschauern der Gastgeber grenzenlos. Schließlich hatte die Elf von SGH-Trainer Frank Schüssler auch in der Höhe verdient mit 6:0 (3:0) gegen den Lokalrivalen gewonnen und sich somit auf den vierten Tabellenplatz vorgeschoben.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Gastgeber bereits sehr früh in der Partie. Nach 48 Sekunden war Andreas Hauke zur Stelle und netzte zur 1:0-Führung ein. Beflügelt von diesem Blitzstart erarbeiteten sich die Hohensachsener weitere Chancen, ließen diese jedoch zunächst ungenutzt. So war es Lutz Müller, der den Bann brach und gekonnt auf 2:0 erhöhte (16.).

Wenige Minuten später folgte dann die Vorentscheidung des Spiels, Imanuel Jesse schoss zum 3:0-Pausenstand für die SGH ein (34.). Kurz nach Wiederanpfiff der Partie gab es dann endgültig nichts mehr für die Gäste zu holen, so trafen Ivanov Gatev (48.) und Imanuel Jesse per Strafstoß (50.) zum 4:0 und 5:0. Den Schlusspunkt setzte Alessandro Hoffmann mit seinem Tor zum 6:0-Derbysieg (70.). Eine unschöne Rangelei, die kurz vor Ende für zwei Platzverweise sorgte, sowie teils heftigere Verletzungen auf SGH-Seite sorgten indes für einen faden Beigeschmack.

FV Leutershausen: Miskovic; M. Koppenhöfer, Akdag, Sevim, Mikic, Kanzler, K. Koppenhöfer, Süzer, Pfefferle (83. Fischer), Kourkzi, Pschowski.

Tore: 1:0 Hauke (1.), 2:0 Müller (16.), 3:0 I. Jesse (34.), 4:0 Gatev (48.), 5:0 Müller (50.), 6:0 Hoffmann (70.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Cisneros (SGH, 89.), gelb-rot Kourkzi (89.), Süzer (89., beide FVL).
hohensachsen-fvl

Quelle: WNOZ v. 17.10.16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.