AH: Mit Dartturnier und Bierquiz Saison verabschiedet


Alte Herren des Fußballvereins treffen sich zum Jahresabschluss. Die Abteilung hat jetzt 50 Mitglieder.  Geselligkeit spielt eine große Rolle. 

Zum Jahresende ist es Tradition, dass sich die „Alten Herren“ des Fußballvereins Leutershausen nach dem Abschlusstraining in der vereinseigenen Stadiongaststätte einfinden und so das alte Jahr ausklingen lassen. Mannschaftskapitän Volker Maier hieß rund 35 „Alte-Herren“ willkommen. Organisationsleiter Marc Schuster hob die Geselligkeit bei der Truppe hervor, die bei den Kickern ganz oben auf der Veranstaltungsliste stehe und auch im kommenden Jahr nicht abreißen werde. Dafür sorgen Karfreitagsangeln, Heringsessen am Aschermittwoch, Ausflüge, Grillfeste, Turnierbesuche, Weihnachts- und Jahresabschlussfeier sowie das Familienfest.

Gegründet wurde die AH-Abteilung 1970 von ehemaligen Aktiven der ersten und zweiten Mannschaft. Zwei Jahre später kam es zur Auflösung, doch im WM-Jahr 1974 wurde die heutige Abteilung erneut gegründet, spielt sehr erfolgreich und ist auch in puncto Geselligkeit absolute Spitze.

Sportlich sind die „Alten Herren“ noch aktiv, das heißt, sie machen Gymnastik und absolvieren einige Freundschaftsspiele. Viele Jahre veranstalteten sie in der Beckhalle auch ein AH-Turnier. Seit 1982 gibt es das „Siegfried-Bock-Turnier“ und „Hans-Willi-Maletz-Gedächtnisturnier“ mit Mannschaften aus der Region. Außerdem dürften die Alten Herren des FVL die einzige Abteilung in der Region sein, bei der jedes Jahr ein neuer Präsident als Abteilungsleiter gewählt wird.

War die Mitgliederzahl in den letzten Jahren immer etwas rückläufig, so konnten jetzt neue aktive Mitstreiter gewonnen werden. Zurzeit zählt die Abteilung 50 Mitglieder. „So viele wie schon lange nicht mehr“, freute sich Schuster. Sportlich hoch her gehe es auch bei der AH-Gymnastikgruppe, die scherzhaft auch die „Krabbelgruppe“ genannt wird und unter Leitung von Klaus Hofmeier steht. 49 Trainingseinheiten standen dieses Jahr auf dem Plan.

An diesem letzten Trainingsabend wurde ein Dartturnier veranstaltet, das von Marc Schuster organisiert wurde, und bei dem erst weit nach Mitternacht mit Karlheinz Durath der Sieger feststand. Bei einem „Bier-Quiz“ sollten die verschiedenen Biersorten geraten werden, was auch für die „erprobten“ Alten Herren nicht so einfach war. Zuvor gab es aber ein schmackhaftes Abendessen. wh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.