Amicitia Viernheim II – FV Leutershausen 0:3 (0:3)


Mit einem 0:3 (0:3) im Gepäck kommt der FVL aus Südhessen zurück an die Bergstraße. Sagen wir mal so: “ Man musste nicht mehr machen, wie man musste“! Die ersten Minuten war ein Abtasten auf dem stumpfen Kunstrasenplatz angesagt. es dauerte bis zur 28. Minute ehe Frieder Pfefferle sich auf der rechten Seite schön durchsetzen konnte und zum 0:1 einschob. Der Jubel war groß auch bei den zahlreich mitgereisten FVL-Fans. 10 Minuten später stach Torjäger Tobias Kolb wieder zu. Mit einem herrlichen Schlenzer zirkelte er den Ball zum vorentscheidenden 0:2 in die Maschen. Kolb der ja in der Torjägerliste auf Platz 2 liegt, dachte sich….ich will die Kanone dieses Jahr und machte gleich noch das 0:3 (44.). Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause. Wer jetzt dachte das wird noch ein Schützenfest für den FVL, der lag falsch. Der FVL machte nun nur noch das nötigste und beschränkte sich auf einzelne gefährliche Konter, die jedoch nichts zählbares mehr einbrachten. Egal, die drei Punkte bleiben bei uns und so kommt es nun am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr zum Bergstraßenderby zuhause gegen Schriesheim. Was besonderes hat sich der Verein wieder einfallen lassen… das Vorspiel bestreitet die D-Jugend des FVL gegen den SV Schriesheim ab 13:30 Uhr im Stadion an der Heddesheimer Straße. Kommen Sie und unterstützen Sie bei hoffentlich schönem Wetter unsere Jugend und danach die 1. Mannschaft des FVL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.