B-Jugend: SC Käfertal 2 – FV Leutershausen 7:2 (5:1)


Nach dem abgesagten Heimspiel gegen Laudenbach reiste die angeschlagene Mannschaft von FVL-Trainer Sascha Lutz zum zweiten Auswärtsspiel nach Käfertal.

Es war ein offensiver Beginn von beiden Mannschaften, die sich hüben wie drüben aussichtsreiche Torchancen erarbeiteten.

In der 11. Spielminute gingen die Hausherren mit einem gut platzierten Schuß aus ca. 20 Meter Entfernung in Führung. Der FVL antwortete aber umgehend und konnte im direkten Gegenzug durch Spielführer Yassin El-Haddad ausgleichen.

Es waren die Standards, die Käfertal an diesem Tage auszeichneten. In der 25. Minute ging die Heimmannschaft erneut in Führung. Nach einem Eckball konnte Mannheim im FVL-Strafraum frei zum Kopfball kommen. Zwei Kontertore (29. + 34. Minute) und ein Elfmeter später stand es bereits 5:1 gegen den FVL. Abwehrspieler Louis Bezouska konnte zwar das 6:1 auf der Torlinie gerade noch verhindern, jedoch nach Wiederanpfiff fiel auch dieses. Mit einer Kopie des 2:1 erhöhte Käfertal noch auf 7:1, bevor Jan Davydov den Endstand von 7:2 erzielte.

Das Ergebnis wurde dem Spiel nicht ganz gerecht, da beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Die alte Fußballerweisheit : „Wenn du vorne keine reinmachst, bekommst du halt hinten welche !“ brachte es wohl am besten auf den Punkt. Der FVL hatte sich jedoch nicht aufgegeben und bis zum Schluß gekämpft. Einen erfreulichen Punkt gab es dennoch : Der langzeitverletzte Adrian Krutki kehrte endlich wieder in die Mannschaft zurück.

Es spielten für den FVL :

Jason Bernd, Louis Bezouska, Maximilian Brand, Andreas Daveloudis, Jan Davydov, Spielführer Yassin El-Haddad, Jens Fath, Paul Helmes, Clemens Jäckle, Adrian Krutki, Silas Pachur, Nico Pinto, Ramazan Sarica.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.