Das Duschproblem im Sportzentrum


Noch immer können die Duschräume im Sportzentrum nicht von den Fußballmannschaften oder den Freizeitsportlern genutzt werden.

Anfang vergangener Woche waren bei einer regulären Untersuchung Legionellen an einem Waschbecken festgestellt worden. Am Donnerstag nun wurde nach mehrmaligem Spülen und thermischer Behandlung erneut eine Probe genommen. Hauptamtsleiter Ralf Gänshirt geht davon aus, dass kommenden Freitag das Ergebnis vorliegen könnte.

„Ausgerechnet ist diese Kabine untersucht worden, die den Schiedsrichtern zugedacht worden ist und die seit Jahren nicht mehr genutzt worden ist“, sagt FVL-Vorsitzender Marcel Fischer. Der Fußballverein hat Anfang Juni noch ein Heimspiel in der Kreisliga zu absolvieren, und Fischer denkt darüber nach, bei der Feuerwehr im Hilfeleistungszentrum anzufragen, ob wenigstens für die Gastmannschaft die Möglichkeit bestehe, nach dem Spiel duschen zu können.

Ein anderer Vorschlag kam von Presse- und Marketingchef Markus Hanf, der sogar in Erwägung gezogen hat, „ob nicht die Duschen in den leer stehenden Containern genutzt werden können“. Doch hier hat der Rhein-Neckar-Kreis als Eigentümer das letzte Wort. „Auf Dauer ist das Nicht-Duschen in einem Sportzentrum ein Unding“, sagen die Sportler und hoffen darauf, nach dem Training endlich wieder unter die Dusche zu können.

(Bild+Text: Werner Hildebrand)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.