Die beste zweite Mannschaft werden


Fußballer vor der Saison: FV Leutershausen II strebt in seiner zweiten B-Klassen-Saison einen einstelligen Tabellenplatz an

Ihre erste Saison konnte die nach zehn Jahren wiederbelebte zweite Mannschaft des FV Leutershausen nur gut zur Hälfte absolvieren, ehe die Corona-Pandemie alle Amateurfußballer stoppte. Für Spielertrainer Dominik Sättele hatte die lange Zwangspause indes auch eine gute Seite. „Wir haben sehr viele junge Spieler, die in den zurückliegenden Monaten ohne Wettkampfdruck einen großen Entwicklungssprung gemacht haben. Das sollte uns in der neuen Runde durchaus zugutekommen.“

So erhofft sich Sättele, der zusammen mit seinem ebenfalls noch spielenden Co-Trainer Sebastian Hutzl in die zweite Saison geht, eine Steigerung seiner Mannschaft in der Kreisklasse B. „Diesmal wollen wir auf jeden Fall einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.“ In der abgebrochenen Spielzeit landete Leutershausen auf Rang elf.

Die Premieren-Saison der zweiten Mannschaft bezeichnet Sättele als „ein Jahr der Findungsphase. Jetzt wissen die Jungs, was auf sie zukommt. Wir können diesmal eine bessere Rolle spielen.“ Zwei- bis dreimal die Woche hat die Mannschaft seit Beginn der Vorbereitung Mitte Juli trainiert und vor allem interne Testspiele absolviert.

„Jetzt freuen sich alle einfach, dass es wieder losgeht“, sagt Sättele. „Vor allem die vielen Derbys in unserer Klasse machen Spaß.“ Während der FVL-Trainer die drei Bergstraßen-Kontrahenten SC United Weinheim, TSV 1887 Sulzbach und TuS 02 Weinheim als Aufstiegsfavoriten nennt, hat er mit seinem Team noch ein besonderes Ziel im Visier. „Wir möchten schon gerne die beste zweite Mannschaft von der Bergstraße werden. Das ist für uns ein zusätzlicher Ansporn“, sagt Sättele mit Blick auf die Konkurrenz aus Schriesheim, Hemsbach und Laudenbach.


Die Neuen beim FV Leutershausen II: (von links) Trainer Dominik Sättele, Pascal Johannvorderbrüggen, Hussain Majed, Ramazan Sarica und Jens Fath. Bild: Fritz Kopetzky

Zugänge: Pascal Johannvorderbrüggen (SC Käfertal), Jens Fath, Ramazan Sarica, Paul Helmes, Hussain Majed (alle eigene Jugend).

Abgänge: Nico Pinto, Andre Pinto, Tadeu Ferreira, Diego Ferreira, Jason Bernd (alle pausieren).

Kader: Tor: Marko Miskovic; Abwehr: Sebastian Hutzl, Dominik Sättele, Yassin Jeppener, Andreas Daveloudis, Maximilian Brand, Florian Busch, Ramazan Sarica; Mittelfeld: Paul Helmes, Cudi Dalman, Jens Kanzler, Jens Fath, Hussain Majed, Pascal Johannvorderbrüggen, Michael Kuhn; Angriff: Jan Davydov, Frieder Pfefferle, Marcel Weinsheimer, Alexander Laue, Marius Schmitt.

Trainer: Dominik Sättele; Co-Trainer: Sebastian Hutzl (2. Saison).

Saisonziel: einstelliger Platz.

Favoriten: SC United Weinheim, TSV Sulzbach, TuS 02 Weinheim.

(wnoz v. 29.08.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.