Fokus liegt auf Ex-Weinheimern


Fünf von sechs Zugängen beim Kreisligisten FV Leutershausen haben früher für TSG 62/09 gespielt / Neue zweite Mannschaft

Gut verstärkt gehen die Fußballer des FV Leutershausen in ihre zweite Kreisliga-Spielzeit nach dem Aufstieg im Sommer 2018. Für die kommende Saison 2019/20 hat die Mannschaft der Spielertrainer Stefan Matthes und Sven Bopp zum aktuellen Zeitpunkt sechs Zugänge verpflichtet. „Unsere Kaderplanung ist damit abgeschlossen“, sagt Matthes, auch wenn das Wechselfenster in der Sommerpause noch bis zum 2. September geöffnet ist. „Wir haben einen 20-Mann-Kader mit zwei Torhütern und 18 Feldspielern. Wenn wir Frieder Pfefferle und Jens Kanzler doch noch zum Weitermachen überreden können, wären es sogar 20 Feldspieler. Damit sind wir gut aufgestellt“, sagt Matthes.

Pfefferle und Kanzler haben angekündigt, mit dem Fußballspielen kürzertreten zu wollen und eventuell in die zweite Mannschaft zu wechseln, die der FVL in der Saison 2019/20 neu in der Kreisklasse B ins Rennen schicken wird. Außerdem müssen die Leutershausener künftig auf Marc Gellert und Dominik Sättele verzichten. Gellert will eine Fußball-Pause einlegen und Sättele übernimmt als Spielertrainer die zweite Mannschaft. Dabei werden ihn Sebastian Hutzl als Co-Trainer und Marko Miskovic als Torwart-Trainer unterstützen. In der zweiten Mannschaft sollen auch viele A-Jugend-Spieler integriert werden, die zur neuen Saison in die Aktivität kommen.

Neustart nach zehn Jahren

„Fast genau zehn Jahre ist es her, dass wir mangels eigenem Nachwuchs die zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden mussten“, erklärt Vorsitzender Marcel Fischer, der damals noch Trainer der zweiten Mannschaft war.

„Heute sind die Voraussetzungen beim FVL glücklicherweise ganz andere. Die erste Mannschaft steht in der Kreisliga glänzend da, und aus der eigenen A-Jugend rücken viele Spieler in den Seniorenbereich auf. Der Schritt direkt in die erste Mannschaft ist für die Jugendspieler einfach zu groß. Wir wollten den Jungs trotzdem eine Möglichkeit bieten, beim FVL zu spielen, und haben uns daher entschlossen, eine zweite Mannschaft ins Rennen zu schicken.“ Petra Höhr wird den Posten der Betreuerin übernehmen. Am 16. Juli wird die Mannschaft erstmals unter ihrem neuen Trainerduo Sättele/Hutzl zum Start in eine fünfwöchige Sommervorbereitung zusammenkommen. Die Zuschauer dürfen sich beim FVL II in der Staffel III der B-Klasse jedenfalls auf viele tolle Derbys freuen.

Verstärkungen für Kreisliga

Sollten Pfefferle und Kanzler tatsächlich nicht mehr in der Kreisliga, sondern in der B-Klasse auflaufen, müsste die erste Mannschaft also doch vier Abgänge verkraften. Das wird durch die sechs neuen Spieler aber mehr als aufgefangen. Bei den Zugängen setzte Stefan Matthes vor allem auf Spieler, die er schon aus seiner Zeit bei der TSG 62/09 Weinheim kennt.

Sowohl Yusuf Yarimbiyik, der in der zurückliegenden Saison mit dem VfR Mannheim II Meister in der A-Klasse wurde, als auch Andrija Marijanovic (SG Mannheim) und Mertkaan Saglam, der vom Landesligisten FC Türkspor Mannheim kommt, spielten früher für Weinheim.

Hinzu gesellen sich mit Louis Leistikow und Max Stephan zwei junge Spieler, die vom Kreisliga-Absteiger TSG 62/09 Weinheim II nach Leutershausen wechseln. Neben diesen fünf neuen Feldspielern hat der FVL zudem mit Ömer Ilhan vom Nachbarn Fortuna Heddesheim II einen weiteren Torhüter geholt.

Wnoz v. 18.06.19

Angreifer Louis Leistikow (Bild) und Max Stephan wechseln zur neuen Saison vom Kreisliga-Absteiger TSG 62/09 Weinheim II zum FV Leutershausen. Bild: Philipp Reimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.