FV Leutershausen 1 – FV 08 Hockenheim 5:1 (2:0)


Der FVL kommt jetzt richtig ins Rollen

Leutershausen fertigt den FV 08 Hockenheim mit 5:1 (2:0) ab / Vierfacher Torschütze Louis Leistikow

Was ein Derbysieg doch für Kräfte freisetzen kann: Eine Woche nach dem 2:1-Erfolg bei der TSG Lützelsachsen legte der FV Leutershausen am Sonntag in der Fußball-Kreisliga beeindruckend nach. Die Bergsträßer fertigten den FV 08 Hockenheim souverän mit 5:1 (2:0) ab. Herausragender Spieler bei den Gastgebern war erneut Louis Leistikow. Vor einer Woche hatte er bereits den Siegtreffer in Lützelsachsen erzielt, gegen Hockenheim traf Leistikow gleich viermal ins Schwarze. „Auch bei ihm scheint der Knoten jetzt geplatzt zu sein“, sagte FVL-Vorsitzender Marcel Fischer. „Insgesamt haben wir aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugt und wirklich guten Fußball nach vorne gespielt.“

Beim frühen 1:0 nach Zuspiel von Andrija Marijanovic schlug Leistikow erstmals zu (7.). Marijanovic selbst erhöhte mit einem direkten Freistoß aus rund 20 Metern auf 2:0 (25.). Weitere Möglichkeiten vor der Pause blieben noch ungenutzt. Und plötzlich stand es kurz nach Wiederbeginn nur noch 2:1 – Tobias Hirsch sorgte nach wenigen Sekunden in der zweiten Halbzeit für den Anschluss. „Da haben wir noch ein wenig gepennt, kurz darauf aber die richtige Antwort gegeben“, sagte Fischer. Mit einem Doppelpack in der 52. und 54. Minute zum 4:1 brachte Leistikow die Gastgeber wieder deutlich in Front.

Die Entscheidung war damit endgültig gefallen. Nach einer tollen Flanke des eingewechselten Marius Schmitt erhöhte abermals Leistikow noch auf 5:1 (72.). Der Rest war Schaulaufen im Dauerregen.

FV Leutershausen: Ilhan; S. Schmitt, Merkel, Matthes, Manu, da Silva Guardado (75. Yarimbiyik), Stephan, Arifi (65. M. Schmitt), S. Dalman, Marijanovic, Leistikow (82. Weidner).
Tore: 1:0 Leistikow (7.), 2:0 Marijanovic (25.), 2:1 Hirsch (46.), 3:1, 4:1, 5:1 Leistikow (52., 54., 72.).

(wnoz v. 07.10.19)

Louis Leistikow (rechts) war von den Abwehrspielern des FV 08 Hockenheim nicht zu stoppen. Der Angreifer erzielte vier Tore für den FV Leutershausen. Bild: Philipp Reimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.