FV Leutershausen – Fortuna Heddesheim II 1:1 (1:0)


Beste Saisonleistung reicht nicht

Nach dem späten Ausgleich im letzten Heimspiel gegen die Reserve des TSV/Amicitia Viernheim (3:3) hat es der FVL auch am vergangenen Sonntag leider nicht geschafft einen knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Im Derby gegen die 2. Mannschaft von Fortuna Heddesheim stand am Ende ein 1:1 auf dem Papier. Der eingewechselte Koehl (81.) hatte den Führungstreffer von Kapitän Kanzler (25.) egalisiert und so der Heimelf den so ersehnt Heimerfolg zu Nichte gemacht. Dem FVL kann man dabei kaum einen Vorwurf machen. Insbesondere in der Defensive stand die Preuß Truppe sehr stabil. Die erfahrenen Spieler wie M. Helfer, S. Hutzl sowie M. Koppenhöfer hatten einen glänzenden Tag erwischt und machten den Gästen in der Offensive das Leben schwer. Vor der Abwehr rackerten die beiden Staubsauger Mikic und Sevim schier unermüdlich. Aus dem Spiel heraus gelang den Fortunen trotz optischer Überlegenheit daher über die gesamte Spieldauer auch recht wenig. Der FVL spielte mit den schnellen Spitzen Pfefferle und Kanzler auf Konter und war insbesondere im zweiten Abschnitt der Entscheidung sehr nahe. „Das ist der einzige Vorwurf den wir uns machen müssen. Der zweite Treffer muss zwingend fallen dann bringen wir das Spiel auch über die Zeit“ so Preuß. Insbesondere Frieder Pfefferle hatte das Pech etwas am Schlappen kleben. Bei gleich drei guten Aktionen fehlten nur Millimeter zum Torerfolg. „Heute hätten wir uns das Glück eigentlich verdient gehabt“ haderte Preuß, der sicherlich auch die vergebene Torchance von Ali Kourkzi und einen nicht gegebenen Foulelfmeter an Jens Kanzler noch im Hinterkopf hatte. Die liegengelassenen Punkte in den letzten beiden Heimspielen tun dem FVL tabellarisch gesehen richtig weh. Mit vier Punkten mehr auf dem Konto könnte man der anstehenden Winterpause deutlich gelassener entgegensehen. Das Restprogramm vor Weihnachten hat es nämlich richtig in sich. Die letzten beiden Spiele in 2016 bestreitet die Preuß Elf auswärts bei den Topteams der SG Mannheim und beim ASV Feudenheim. „Ich würde mir wünschen, dass wir auch auswärts mal richtig Flagge zeigen. Vielleicht gelingt es uns dann doch noch überraschend den einen oder anderen Punkt zu ergattern“ so Preuß. Quelle: MF

FV Leutershausen: Miskovic; M. Koppenhöfer, M. Helfert, Hutzl, Aydin, Mikic, Kanzler, Sevim (61. Drammeh), Süzer (73. Kourkzi), Pfefferle, Pschowski.

Fortuna Heddesheim II: Obsada; Allmann (75. Schall), Kühn, E. Hesse, Kühlwein, Knobloch (69. Zimmermann), Zax, Skandik, Fleckenstein (78. Koehl), Goebel (80. Weißenberger), Pfitzner.

Tore : 1:0 Kanzler (25.), 1:1 Koehl (81.).

Zuschauer: 100

Vorschau :

Sonntag 27.11.2016

14.30 Uhr SG Mannheim – FV Leutershausen

 

mainmediasize660x0_typeimage_x0125_y00_x19875_y1100_alf_ticketguest_format1619__image

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.