FV Leutershausen II – SC Blumenau II 2:4 (2:2)


Guter Start reicht FVL II nicht zum Sieg. FV Leutershausen II verliert gegen SC Blumenau II

Ein Spiel ohne Schiedsrichter hätte auch die Partie des FV Leutershausen II gegen den SC Blumenau II werden können. Der FVL war schon am vergangenen Spieltag von einem Schiedsrichterausfall betroffen. Doch der FVL-Vorsitzende Marcel Fischer sprang diesmal, nach Absprache mit dem Gegner, für den krankgemeldeten Offiziellen ein. Am Ende verlor Leutershausen II mit 2:4 (2:2). Die Gastgeber erwischten einen guten Start: Frieder Pfefferle gelang das frühe 1:0 (3.). Die Freude über den Treffer währte jedoch nur kurz, denn mit dem ersten Angriff erzielten die Gäste sogleich das 1:1 (11.).

Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie, in der Jan Davydov das 2:1 erzielte (43.). Mit den Gedanken schon in der Pause kassierten die Gäste aber noch vor Abpfiff der ersten Halbzeit den erneuten Ausgleich (45.+2). Blumenau übernahm fortan das Ruder und erhöhte auf 2:3 (47.). Dennoch erspielten sich die Gastgeber ansehnliche Großchancen: Bei Jens Kanzlers Fernschuss fehlte nicht viel (62.), bei Pfefferles Schuss war der Torpfosten im Weg (74.).

Die offensivstarken Gäste ließen nichts mehr anbrennen und erhöhten noch auf 2:4 (90.+3). „Im Großen und Ganzen bin ich nicht unzufrieden. Mit ein bisschen mehr Glück wäre sicher mehr drin gewesen. Die Gegner waren ein bisschen kaltschnäuziger und haben nicht unverdient gewonnen“, sagte Marcel Fischer.

FV Leutershausen II: Miskovic; Daveloudis, Fath, Brand, Davydov, Kanzler, Pfefferle, Sättele, Hutzl (49. Jeppener), Kuhn, Majed (39. Sarica).

(wnoz v. 28.09.2020)

Leutershausens Torhüter Marko Miskovic musste im Spiel gegen den SC Blumenau II gleich vier Gegentore hinnehmen. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung unterlag der FVL II am Ende noch recht deutlich. Bild: Sascha Lotz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.