FV Leutershausen II – SC Blumenau II 7:0 (3:0)


FV Leutershausen II fertigt Blumenau II mit 7:0 ab

Sehr faire Geste von Jens Kanzler

Die Vorlage der ersten Mannschaft, die in der Kreisliga den Favoriten SpVgg Wallstadt mit 2:0 in die Knie gezwungen hatte, nahmen die B-Klassen-Fußballer des FV Leutershausen II am Samstagabend gekonnt auf. Die Mannschaft von Spielertrainer Dominik Sättele schlug den SC Blumenau II in einer sehr einseitigen Partie im Rahmen des „kleinen Oktoberfests“ souverän mit 7:0 (3:0). Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre sogar locker ein zweistelliger Sieg drin gewesen. So scheiterten die Leutershausener alleine fünfmal an Pfosten oder Latte des Blumenauer Gehäuses. „Das war von der ersten bis zur letzten Minute ein Spiel auf ein Tor“, fasste Marcel Fischer, Sportlicher Leiter des FVL, das Geschehen zusammen. „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir noch eine ganze Reihe klarer Chancen ausgelassen.“ Spielertrainer Sättele höchstpersönlich eröffnete den Torreigen
(19.). Nur drei Minuten später erhöhte Jens Kanzler auf 2:0, der anschließend Pech mit einem Treffer ans Lattenkreuz hatte (28.). Kanzler zeigte sich dann als sehr fairer Sportsmann, als er den Schiedsrichter aufforderte, eine Elfmeterentscheidung für den FVL zurückzunehmen (35.). Quasi als Dankeschön traf Kanzler kurz darauf doch zum 3:0 (37.). Die Tore in der zweiten Halbzeit erzielten Frieder Pfefferle (48.), Alexander Laue (65.), nochmals Kanzler (70.) und Jan Davydov (84.).
FV Leutershausen II: Miskovic; Gellert, Brand, Müller, Kanzler, Sättele, Fath, Davydov, Laue, Kuhn (46. Pfefferle/ 80. Keil), Bernd (71. Sarica). (wnoz v. 04.10.21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.