FV Leutershausen II – SC United Weinhein 4:3 (1:0)


Jens Kanzler schlägt wieder einmal zu

FV Leutershausen II sorgt mit 4:3-Sieg gegen SC United Weinheim für große Überraschung

In einem „Wahnsinnsspiel“, so Vereinsvorsitzender Marcel Fischer, gelang dem FV Leutershausen II am Sonntag eine faustdicke Überraschung. Die Gastgeber behielten in einem rasanten Derby der Fußball-Kreisklasse B gegen den zuvor ungeschlagenen Tabellendritten SC United Weinheim mit 4:3 (1:0) die Oberhand. „Was unsere junge Mannschaft auch in der Abwehr gegen eine der besten Angriffsreihen der Liga gezeigt hat, war sensationell“, lobte Fischer.

Letztlich verspielten die Gäste die Punkte in der ersten Halbzeit. Da war der SC United klar überlegen, vergab aber viele Chancen und scheiterte auch immer wieder an FVL-Torhüter Marko Miskovic. Das 1:0 durch einen Foulelfmeter von Jens Kanzler (30.) stellte den Spielverlauf auf den Kopf. In der zweiten Halbzeit verdiente sich Leutershausen aber den Erfolg. Erneut schlug Kanzler als vierfacher Torschütze zu (47., 72., 78.). Zwei Freistoßtore von Mertkaan Saglam (70. und 90.) sowie ein Treffer von Mustafa Baran Nacakgedigi (81.) waren für den SC United letztlich zu wenig, um die Partie noch zu drehen. bk

FV Leutershausen II: Miskovic; Fath, Brand, Davydov, Kanzler, Jeppener, Sättele, Daveloudis, Sarica (58. C. Dalman), Johannvorderbrüggen (46. Busch), Majed.

SC United Weinheim: Keles; U. Yücel, K. Yücel, Nacakgedigi, Er, Mehmeti, Eroglu (60. Bozal/81. Inan), M. Yücel, Kücükakyüz, Hancer, Mertkaan Saglam.

(wnoz v. 26.10.2020)

Der Leutershausener Jan Davydov (links) gewinnt das Kopfballduell gegen den Weinheimer Umut Yücel. Bild: Thomas Rittelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.