FV Leutershausen II – SG Hemsbach II 1:5 (1:2)


SG Hemsbach II unterliegt dem FV Leutershausen II klar mit 1:5 (1:2)

Trotz dünner Personaldecke mit nur einem Auswechselspieler und einer mehr als halbstündigen Unterzahl gewann der FV Leutershausen II am Sonntag das Derby in der Fußball-Kreisklasse B, Staffel III, bei der SG Hemsbach II mit 5:1 (2:1). Während sich FVL-Spielertrainer Dominik Sättele über eine „geschlossene Mannschaftsleistung“ freute, haderte SG-Co-Trainer Sascha Apfel, der selbst im Tor stand, mit der Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit. „Da waren wir nach dem Anschluss am Drücker, doch mit dem 1:3 war unser Widerstand gebrochen.“ Und das mit einem Mann mehr, nachdem Hussain Majed die gelb-rote Karte gesehen hatte (58.). Jan Davydov brachte die Gäste in Führung (12.). Ein Eigentor von Sinan Ekinci führte zum 0:2 (30.). Pascal Hoffmann verkürzte per Foulelfmeter zwar auf 1:2 (43.), doch Jens Kanzler sorgte mit einem Hattrick (62., 73., 83.) noch für das hohe 1:5.

SG Hemsbach II: Apfel; Spieß, Ekinci, Erich (46. Gomez), Zimmermann (46. Salih), Sallami, Berger, Bulfan, Cevke (46. Sari), Hoffmann, Prescher (67. Erich).

FV Leutershausen II: Miskovic; Brand, Davydov (65. Busch), Kanzler, Jeppener, Sättele, Johannvorderbrüggen, Sarica, Daveloudis, Kuhn, Majed.

Besondere Vorkommnisse: Gelb-rot Majed (FVL, 58.).

(wnoz v. 05.10.2020)

Während die Leutershausener Mannschaft feiert, ist die Enttäuschung bei den Spielern der SG Hemsbach II groß. Bild: Philipp Reimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.