FV Leutershausen II – TSV Sulzbach 0:7 (0:4)


Sieben auf einen Streich

Der FV Leutershausen II ist am Sonntag gegen den TSV 1887 Sulzbach unter die Räder gekommen und hat das Derby in der Fußball-Kreisklasse B, Staffel III, mit 0:7 (0:4) klar verloren. „Wir wussten, dass es schwer wird gegen einen Aufstiegskandidaten. Wir hatten viele unerfahrene Spieler in der Aufstellung, deshalb ist die Niederlage kein großer Beinbruch“, sagte FVL-Vorsitzender Marcel Fischer.

Marc Schöneberg eröfffnete das Torfestival für die Gäste mit dem Treffer zum 0:1 (17.). Sven Bernhard legte kurz darauf nach (24.). Nach einer Ecke erhöhte Artur Gugenheimer auf 0:3 (32.), Michael Fading machte das 0:4 perfekt (38.). Zur zweiten Halbzeit kamen beim FVL mit Co-Trainer Sebastian Hutzl und Spielertrainer Dominik Sättele erfahrene Leute auf den Platz. Dennoch erhöhte Luciano Monachello für Sulzbach auf 0:5 (48.), und Michael Koch traf zum 0:6 (69.). Die Zuschauer sahen bis zum Ende ein Spiel auf ein Tor, wobei das Ergebnis dem Spielverlauf entsprach. Die chancenlosen Gastgeber mussten schließlich noch das 0:7 durch Jan Krombholz hinnehmen (82.).

FV Leutershausen II: Miskovic; Davydov, Bernd, Kuhn, Helfert (30. Dalman), Kanzler, Jeppener, Thory (46. Hutzl), Koppenhöfer, Brand, Busch (46. Sättele).
TSV 1887 Sulzbach: Hammermeister; Ehret, Fading (75. C. Post), Gugenheimer (69. Sari), Schöneberg, Saager, Koch (73. Heresch), La Foresta, Monachello, Krombholz, Bernhard (65. Grünewald).

(wnoz v. 10.09.19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.