FV Leutershausen – SC Käfertal 2:1 (2:1)


Das tat den Spielern des FV Leutershausen mal wieder sichtlich gut. Ausgelassen und völlig ausgepowert feierten die Jungs von Trainer Olaf Preuß ihren 2:1 Überraschungscoup über den ambitionierten SC Käfertal. Preuß wählte gegen den Favoriten aus Mannheim wieder eine eher Defensive Taktik, die auch zum Erfolg führte. „Wir müssen momentan aus einer sicheren Deckung spielen. Wenn vorne dann auch mal alles zusammen läuft wie am heutigen Tage, können wir auch Gegner wie den SC Käfertal schlagen“ so Preuß. Der FVL suchte vorne immer wieder Frieder Pfefferle der über die Außenbahnen beide Tore traumhaft vorbereitete. Bei beiden Treffern von Kourkzi (7.) und Süzer (17.) hatte wahrlich alles gepasst. Schnelle und blitzsauber vorgetragen Konter die perfekt abgeschlossen wurden. “Alles einstudiert“ gab Pfefferle später augenzwinkernd zu Protokoll. Trotz gefühlten 70 % Ballbesitz für den SCK hätte der FVL in dieser Phase sogar noch höher führen können. Wieder Kourkzi per Kopf und Süzer scheiterten aus guter Position. Käfertal kam über einen direkt verwandelten Freistoß durch Krause zum Anschlusstreffer (25.).

Das Spiel drohte zu kippen und der FVL musste noch mehr investieren wie bereits in der Anfangsphase. „Wir wollten uns das heute nicht mehr nehmen lassen und haben wirklich um jeden Zentimeter gekämpft“ sah Preuß den Schlüssel zum Erfolg in der an diesem Tage tadellosen Einstellung. Nach der Pause versuchten die Käfertaler weiter permanent Druck aufzubauen, blieben aber immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Hausherren hängen. Insgesamt konnte der SC den wie gewohnt sicheren Marko Miskovic im FVL Tor nicht richtig in Bedrängnis bringen. „Käfertal war optisch natürlich überlegen. Dennoch hatten wir die klareren Torgelegenheiten und haben insgesamt mehr Biss gezeigt. Ich denke der Erfolg für meine Mannschaft geht daher auch voll in Ordnung“ so Kapitän Jens Kanzler.

Neben dem freudigen Wiedersehen mit den alten Mannschaftskameraden Tobias Kolb, David Hochheim und Jean Pierre Hanf durfte sich der FVL dann auch berechtigterweise über wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf freuen. Schon in der nächsten Woche steht ein brutal schweres Auswärtsspiel beim VFB Gartenstadt II an, ehe die Woche drauf im Rahmen des Stadionfestes der SV Schriesheim II zu Gast.

FV Leutershausen: Miskovic; Koppenhöfer, Helfert, Kourkzi, Sevim, Wunderle, Kanzler, Yöndemli (83. Fischer), Süzer, Pfefferle (69. Dampha), Dalman (90. Pschowski). Tore: 1:0 Kourkzi (7.), 2:0 Süzer (17.), 2:1 Krause (25.).

Vorschau :
Sonntag 11.09.2016
12.30 Uhr VFB Gartenstadt II – FV Leutershausen

mainMediaSize=659x407

Bilder wie immer zu finden unter folgenden Links:

Eigene Bildergalerie

und

Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.