FV Leutershausen-SpVgg 07 Mannheim 5:0 (4:0)


Der FVL erledigte seine Aufgabe gegen das Tabellenschlusslicht aus Mannheim insgesamt sehr souverän. Nach gut einer halben Stunde und einem Spielstand von 4:0, war die Messe schnell gelesen. „Wir wollten dem Gegner direkt aufzeigen das es hier nichts zu holen gibt. Der Plan ist in der Anfangsphase aufgegangen und daher sind wir auch der zufrieden“ so das Trainerduo Matthes/Bopp. Nach knapp 14 Minuten traf Dennis Kupfer zum 1:0. Danach ging es Schlag auf Schlag. Tobias Kolb und Daniel da Silva erhöhten schnell auf 3:0 (16./26.), ehe wiederum Kolb mit seinem zweiten Treffer endgültig den Deckel drauf machte (29.) Die Spvgg hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon längst mit einer Niederlage abgefunden und leistete wenig Gegenwehr. Sebastian Hutzl, der als Feldspieler das FVL Tor hütete, musste wenig bis gar nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Nach der Halbzeit tat der FVL nicht mehr als nötig und das Trainerteam Bopp/Matthes wechselte munter durch. Dass bei vorsommerlichen Temperaturen die Konzentration und Laufbereitschaft etwas nachließ, ist sicherlich ganz normal. Trotzdem hätte es aus Sicht der Zuschauer, unter denen sich auch einige „Rote Teufel“ vom Team Ic & FanClub befanden, der eine oder andere Treffer mehr sein dürfen. Die Gästen luden den FVL förmlich zum Tore schießen ein. Kolb, Kupfer und dem eingewechselten Kai Koppenhöfer gelang es jedoch mehrfach nicht die Kugel im Netz unterzubringen. „Die Chancenverwertung war natürlich suboptimal“ schmunzelte Spielertrainer Sven Bopp nach dem Schlusspfiff. Lediglich dem gut aufgelegen Dennis Kupfer gelang mit seinem zweiten Treffer noch der 5:0 Endstand (57.). Mit dem Heimsieg ist der FVL dem Führungsduo LSV Ladenburg und Enosis Mannheim wieder dicht auf die Pelle gerückt. Nächste Woche geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Viernheim (Achtung !! Anpfiff bereits um 14.00 Uhr) ehe am darauffolgenden Wochenende das große Derby gegen den SV Schriesheim auf dem Programm steht. (MaFi)

FV Leutershausen: Hutzl; Böhler (55. M. Koppenhöfer), Manu, Pfefferle (46. Gellert), Bopp, G. Dalman (54. Najer), da Silva, Ferrarese, Kupfer, Kolb, S. Dalman (70. K. Koppenhöfer).

Tore: 1:0 Kupfer (14.), 2:0 Kolb (16.), 3:0 da Silva (26.), 4:0 Kolb (29.), 5:0 Kupfer (57.).

Bes. Vorkommnisse: Keine
Vorschau :

Sonntag 15.04.2018
14.00 Uhr TSV Amicitia Viernheim – FV Leutershausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.