FVL – AH erleidet 1:3 Heimniederlage gegen Plankstadt


Mit 1:3 verlor die FVL AH gegen TSG/Eintracht Plankstadt. Die Mannschaft des Gastes war im Durchschnitt wesentlich jünger, als die des FVL. So verwunderte es nicht, dass der Gegner läuferisch Überlegen war. Der FVL hielt mit einer dichtgestaffelten Abwehr dagegen. Und zunächst konnte Plankstadt aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen. Auf Seiten der Heimmannschaft waren im ersten Durchgang keine nennenswerte Chancen zu verzeichnen.

Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich der agilste und wahrscheinlich jüngste Angreifer der Gäste durch und erzielte mit einem platzierten Schuss das 1:0. Nur wenig später verunglückte eine Abwehraktion in der FVL Hintermannschaft. Der Befreiungsschlag prallte von einem Plankstädter Bein ab und senkte sich unhaltbar über den FVL Torhüter Volker Mandel ins Netz zum vorentscheidenen 2:0. Doch nun erwachte beim FVL der Kampfgeist und nachdem Andreas Mehring zum 1:2 verkürzte, wurde Hoffnung geschöpft. Doch anstatt den Ausgleich zu erzielen, gute Möglichkeiten waren nämlich vorhanden, unterlief ein folgenschwerer Abspielfehler im Mittelfeld. Ein Gästespieler erfasste die Situation, erlief sich den Ball und verwandelte zum Endstand von 3:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.