FVL AH : FC Ober Abtsteinach AH – FV Leutershausen AH 2:12


Jetzt ist es amtlich. Nach dem wohl letzten Großfeldspiel in 2018 ist es der FVL AH gelungen die blütenweiße Weste in diesem Spieljahr zu bewahren. Beim 2:12 ließ die Mannschaft von Trainer Karl Durath den hessischen Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Bei eiskalten Temperaturen ging die im Schnitt deutlich jüngere FVL Truppe gleich mit den ersten beiden Torchancen mit 0:2 in Führung. Es zeichnete sich schnell ab, dass die Hausherren mit den schnellen FVL Spielern Wetzel, Volk und den Koppenhöfer Brüdern Probleme bekommen würden. Fast mühelos zog der FVL auf 4:0 davon. Bei den beiden Gegentoren zum zwischenzeitlichen 2:5 zeigte man sich nur kurzzeitig unkonzentriert. Auch der FCO hat einen ehemaligen Handballer in ihren Reihen. Eines der beiden Tore ging nach schöner Einzelleistung auf das Konto von Tobias Kohl. Dem ehemaligen TVG Großsachsen Kapitän war es zu verdanken, dass das Spiel so kurzfristig terminiert werden konnte. „Da unsere Rasenplätze derzeit in schlechtem Zustand sind, waren wir kurzfristig auf der Suche nach einem Spielpartner. Über Mark Wetzel kam dann der Kontakt zu Tobi Kohl und dem FCO zu Stande“ berichtet Spielleiter Volker Maier. In der zweiten Halbzeit ließ es der FVL rollen und kam zu einem ungefährdeten 2:12 Kantersieg. Neben der geschlossenen Mannschaftsleitung sind besonders das Traumtor von Hannes Volk aus gut 20 Metern in den Torgiebel und die Leistung von Sebastian Hutzlund Marko Miskovic hervorzuheben. Miskovic war zwar nicht sonderlich gefordert, aber alleine die Tatsache, bei der Doppelbelastung und dem Training in der ersten Mannschaft an einem Mittwochabend  und eiskalten Temperaturen die AH in Ober Abtsteinach zu unterstützen ist lobenswert. Deutlich mehr gefordert war da schon der frischgebackene Papa Sebastian Hutzl. Gegen einen starken und schnellen Gegenspieler war er stets zur Stelle und war damit einer der Hauptfaktoren warum den Gastgebern doch schnell der Zahn gezogen werden konnte. Nach der immer fairen Partie und einer heißen Dusche wurden die FVL Mannen ins FCO Clubheim eingeladen und mit heißer Wurscht und reichlich Getränken versorgt. Daher nochmals ein herzliches Dankeschön an Tobias Kohl und seinen Mannen von der FCO AH. Hoffentlich auf ein Wiedersehen in 2019. (MaFi)

 

FVL : M.Miskovic , Chr. Helfert, S. Hutzl , M. Fischer, M. Bock, M. Koppenhöfer , K. Koppenhöfer, H. Volk ,M. Wetzel, T.Lorenz, M. Schuster, M. Helfert, M. Fernandez, G. Modesto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.