FVL AH : FV Fortuna Heddesheim AH – FV Leutershausen AH 2:2 (1:2)


Bereits am letzten Mittwoch war die FVL AH bei den Alten Herren in Heddesheim am Ball. Die dort heimischen Fortunen brachten der FVL, im jetzt endgültig letzten Spiel des Jahres, an den Rand einer Niederlage (es wäre die erste in 2018 gewesen). Die Heimelf gespickt mit guten Fußballern (Scherb, Feldkamp, Fuchs, Sommerfeld, Göttlicher u.v.m.) setzte den FVL früh unter Druck, konnte aber das ein oder andere Mal durch eine geglückte Abseitsfalle gestoppt werden. Jubeln durften dennoch zuerst die Gäste von der Bergstraße. Torjäger Hannes Volk war mit seinem 11 Saisontreffer erfolgreich, brauchte aber diesmal die Unterstützung eines Fortuna Verteidigers, der den scharf getretenen Ball zum 0:1 unhaltbar abfälschte. In der Folge spielte der FVL zu passiv und nach einer missglückten Abseitsstellung traf die Fortuna zum verdienten Ausgleich. Der FVL geriet jetzt unter Druck. Entlastung brachten die Läufe über die rechte Angriffsseite. Hutzl und Wetzel waren die Antreiber die einige gute Angriffe einleiteten. Einer dieser Angriffe führte zum 1:2 durch Toni Lorenz. Zunächst konnte FVH Keeper Scherb noch glänzend parieren, Toni Lorenz aber roch den Braten und grätschte den Abpraller mit vollem Einsatz über die Torlinie. Beinahe wäre ihm sogar ein Doppelpack gelungen. Nach feiner Einzelleistung von Volk fehlten nur Zentimeter und Lorenz wäre erneut zur Stelle gewesen. Ein weiterer Treffer hätte dem FVL gut zu Gesicht gestanden, denn nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Sebastian Hutzl geriet die Durath Elf nach der Pause immens unter Druck. Heddesheim konnte zudem mit 20 Feldspielern munter durchwechseln und hatte immer wieder frische Beine auf dem Feld. Zum guten Glück hat der FVL mit Miskovic auch einen Meister seines Faches zwischen den Pfosten. In Zusammenarbeit mit der tiefstehenden FVL Defensive ließ Miskovic lediglich den Ausgleichstreffer zum 2:2 und sicherte die mehr als respektable Punkteteilung gegen eine starkes Fortunen Team. Im Anschluss folgte man spontan der Einladung ins Fortuna Clubhaus und ließ bei Pizza und Bier das kurzweilige Spiel auf doch recht hohem AH-Niveau Revue passieren. Die FVL AH bedankt sich für die Einladung und Gastfreundschaft und freut sich auf das Rückspiel in 2019. (MaFi).

FVL : M.Miskovic , Chr. Helfert, S. Hutzl , M. Fischer, M. Bock, M. Koppenhöfer , K. Koppenhöfer, H. Volk ,M. Wetzel, T.Lorenz, M. Schuster, M. Helfert, V.Mandel, V. Maier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.