FVL AH kassiert 3:4 Heimniederlage gegen Plankstadt


Eine vermeidbare 3:4 Niederlage kassierte die FVL AH gegen den Gast aus Plankstadt. Die jeweiligen FVL Führungen von 2:0 und 3:2 konnte Plankstadt ausgleichen und 5 Minuten vor dem Ende, mit einem berechtigten Foulelfmeter, sogar den Siegtreffer erzielen.

Die Partie hatte für den FVL vielversprechend begonnen, denn durch Tore von Volker Maier und Stephan Maletz führte man 2:0. Doch durch schlampige Abwehrarbeit wurde Plankstadt zum Toreschiessen eingeladen. Der 1:2 Anschlusstreffer zeigte bereits, wie unkonzentriert zu Werke gegangen wurde und nach einem zu kurzen Rückpass, konnte der quirlige Gästemittelstürmer, den 2:2 Ausgleich erzielen. Noch vor der Pause gelang Andreas Mehring, mit einem satten Schuss aus 20m, die erneute Führung für die Heimmannschaft.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein verteiltes Spiel. Plankstadt profitierte jedoch zum wiederholten Male von Fehlern des FVL. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld erzielte der Gast wieder den Ausgleich. In der Folge ergaben sich auf beiden Seiten Möglichkeiten. Vielleicht hätte es ein gerechtes Unentschieden gegeben. Doch leider war FVL Schlussmann Andreas Bordt bei einer Abwehraktion zu ungestüm und berechtigterweise zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance zum Sieg ließ sich Plankstadt nicht nehmen und verwandelte sicher zum 4:3 Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.