FVL AH kehrt mit 3:0 Niederlage aus Oggersheim zurück


Eine glatte 0:3 Niederlage musste die FVL AH beim FSV Oggersheim hinnehmen. Das Partie verlief zumeist ausgeglichen, doch nutzte Oggersheim seine wenigen Möglichkeiten zu den 3 Treffern. Die FVL AH hingegen konnte die sich bietenden Chancen leider nicht nutzen. Nach einem schleppendem Beginn, war es Andreas Mehring, der in der 10. Minute zum ersten Mal einen gefährlichen Schuss auf das Oggersheimer Gehäuse abgab. Im Gegenzug kam Oggersheim ebenfalls zu Ihrer ersten Torraumszene. Ein Kopfball strich knapp über das Tor von Jürgen Schrödersecker. Die Begegnung wurde nun etwas lebendiger. Nach einem weiteren Warnschuss kam Oggersheim beim nächsten Angriff zu Ihrer besten Chance der 1. Hälfte. Ein Angreifer tauchte völlig frei vor dem FVL Schlussmann auf, doch sein Schuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Nur wenig später hatte der FVL seinerseits eine Riesenmöglichkeit. Dirk Rakowski scheiterte freistehend am Oggersheimer Schlussmann und den Abpraller schoss Andreas Mehring am leeren Tor vorbei. Bis zum Pausenpfiff bot die Partie nur noch 2 nennenswerte Aktionen. Dirk Rakowski scheiterte mit einem 16m Schuss am Oggersheimer Schlussmann und nachdem Boris Mustapic sich gut durchgesetzt hatte, traf er leider nur das Außennetz.

Die 2. Hälfte begann sehr verhalten und wieder war es Andreas Mehring, der sich zuerst in Szene setzte. Mit viel Mühe konnte der Oggersheimer Torwart seinen 20m Schuss über die Latte lenken. 10 Minuten nach Wiederbeginn dann das 0:1. Schlussmann Jürgen Schrödersecker ließ eine Flanke über seine Fingerspitzen gleiten und ein Oggersheimer hatte keine Mühe, den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie zu köpfen. In der Folge drängte der FVL auf den Ausgleich. Lutz Schramm gab die Liberoposition auf und verstärkte damit die Angriffsbemühungen der FVL AH. Eine gute Möglichkeit ergab sich nach einem Foul in Strafraumnähe. Doch der Freistoss von Dirk Rakowski streifte nur den Außenpfosten. Natürlich entblößte man in dieser Phase die Abwehr etwas und Oggersheim nutzte dies eiskalt aus. Mit einem geschickten Doppelpass bei einem Konter, hebelte man die FVL Deckung aus und erzielte die 2:0 Vorentscheidung. Und es kam noch schlimmer. Nach einem Foul von Matthias Bock gab der Schiedsrichter folgerichtig Strafstoss. Oggersheim ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und erhöhte zum 3:0. Michael Wießner vergab dann die letzte Chance für den FVL zu einer Ergebniskorrektur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.