FVL – AH trennt sich Unentschieden gegen TSG Weinheim


Zum Abschluss der diesjährigen Feldsaison trennte sich die FVL AH 2:2 von der TSG aus Weinheim. Aus FVL Sicht war dieses Unentschieden glücklich, denn der Ausgleich in der Schlussminute resultierte aus einem heftig umstrittenen Foulelfmeter. Holger Griesheimer behielt jedoch die Nerven und verwandelte sicher.

Zur Pause lag der Gast noch mit 2:0 in Front, wobei das 1:0 für die TSG bereits nach 2 Minuten fiel. Als es nur wenig später auch noch 0:2 aus FVL Sicht stand, konnte dem Zuschauer Angst und Bange um die Heimmannschaft werden. Zum Glück besann sich jedoch das FVL Team und agierte nun im Defensivbereich konzentrierter und auch im Spiel nach vorne sicherer. Die zu Beginn häufigen Ballverluste im Mittelfeld blieben nun größtenteils aus. Nach dem Seitenwechsel drückte der FVL aufs Tempo und die Gäste konnten sich nur noch selten befreien. Bevor Andreas Mehring den Anschlusstreffer erzielte, hatte er bereits viermal knapp den Kasten verfehlt. Nach diesem Treffer wollte der FVL natürlich auch den Ausgleich, doch auch die TSG kam gegen die entblößte Deckung des FVL zu Chancen. Der kurzfristig ins Team gekommene Matthias Ruland im Kasten des FVL hielt jedoch sicher. Die Schlussminute hatte es dann in sich. Einen tollen Flugkopfball von Marcel Fischer konnte der Gästekeeper mit einer Glanzparade abwehren, doch als Torsten Pschowski den Abpraller einschieben wollte, kam er zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und ließ sich, trotz heftiger Proteste der Gäste, natürlich nicht mehr davon abbringen. Sofort nach dem verwandelten Strafstoss pfiff der Unparteiische die Partie ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.