FVL – AH verliert 2:4 in Laudenbach


Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten lieferte die FVL AH beim Auswärtsspiel in Laudenbach ab. In der 1. Hälfte war man noch hoffnungslos unterlegen und lag auch verdient mit 0:4 im Rückstand. Doch der 2. Durchgang konnte offen gestaltet werden und das Ergebnis wurde auf 2:4 verkürzt.

Laudenbach war zunächst in allen Belangen überlegen und nutzte dies zu der hohen Pausenführung aus. Die FVL Mannschaft kam zu keiner nennenswerten Möglichkeit und bot auch sonst eine schlechte Leistung.

Nach dem Wechsel wurden die Räume enger gemacht, so dass Laudenbach nun nicht mehr so flüssig kombinieren konnte. Dadurch entwickelte sich eine ausgeglichene Partie und der FVL kam nun auch zu Chancen. Steffen Kempf mit einem Kopfball scheiterte noch knapp. Volker Maier jedoch machte Mitte dieses Durchganges das 1:4. Als nur wenig später Markus Hanf mit einem platzierten 20m Schuss in den Winkel, das 2:4 erzielte, schöpfte der FVL nochmals Hoffnung auf eine weitere Verbesserung des Resultates. Es kam leider nicht mehr dazu. Einen vielversprechenden Angriff des FVL unterband der ansonsten fehlerlos leitende Schiedsrichter mit dem Schlusspfiff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.