FVL diesmal chancenlos


Im Verfolgerduell der Fußball-Kreisliga musste sich der FV Leutershausen am Sonntag dem SV Enosis Mannheim klar mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Die Gastgeber fielen damit vom vierten auf den sechsten Platz zurück, während die Mannheimer Rang drei festigten. Das Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger, die sich vor allem in der vergangenen Spielzeit noch in der A-Klasse heiß umkämpfte Partien geliefert hatten, verlief diesmal recht einseitig. „Wir hatten nicht den Hauch einer Chance“, räumte FVL-Vorsitzender Marcel Fischer ein. „Gegen defensiv ausgerichtete Mannschaften tun wir uns schwer. Enosis stand massiv in der Abwehr, hat es clever gespielt und uns mit Kontern den Zahn gezogen.“

Auch dass die Leutershausener gestern auf ihren in Urlaub weilenden Spielertrainer Stefan Matthes verzichten mussten, ließ Fischer nicht als Ausrede gelten. Vielmehr haderte er mit dem ersten Aufreger der Partie: In der 8. Minute ging der Leutershausener Frieder Pfefferle frei durch und traf den Posten – von dort kullerte der Ball die Torlinie entlang. Während der FVL-Anhang den Ball hinter der Linie gesehen hatte und schon jubelte, entschied der Unparteiische anders. „Das war bitter“, sagte Fischer. „Zumal wir fast im Gegenzug das 0:1 kassiert haben.“ Kyriakos Papadopoulos schloss einen Konter zum 0:1 ab (10.). Der schnelle Enosis-Stürmer besaß auch die nächste Chance, als Sven Bopp auf der eigenen Torlinie rettete (44.), und steuerte kurz nach der Pause das 0:2 bei (51.). Mit dem 0:3 durch Ivan Filipovic war die Messe gelesen (74.). FVL-Torhüter Jannis Weidner parierte noch einen Foulelfmeter von Davanis (88.).

FV Leutershausen: Weidner; Merkel (70. Böhler), Kanzler, Manu, Pfefferle, Bopp, da Silva, Ferrarese, S. Dalman, O. Schmitt, M. Schmitt (46. Arifi).

Tore: 0:1, 0:2 Papadopoulos (10., 51.), 0:3 Filipovic (74.).

Frieder Pfefferle steht die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.

Wnoz v. 25.03.19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.