FVL-Förderverein steht ohne Vorsitzende da


Sowohl Franz Triebel als auch sein Vize Markus Hanf kandidierten nicht mehr

Der Förderverein des Fußballvereins (FV) Leutershausen muss vorerst ohne Ersten und Zweiten Vorsitzenden auskommen. Schon vor längerer Zeit hatte Franz Triebel angekündigt, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederzulegen. Auch sein Stellvertreter Markus Hanf kandidierte bei der Jahreshauptversammlung im Clubhaus nicht mehr.

Jetzt ist eine Findungskommission damit beauftragt, bis zu einer außerordentlichen Versammlung doch noch Kandidaten für den Vorsitz im Verein zu finden. Kassier Günter Bordt und Schriftführer Martin Schröder sind bereits wiedergewählt. Als Kassenprüfer stellten sich Günter Sauer und Klaus Schulz zur Verfügung. Franz Triebel bedauerte, dass er nun leider auch nicht mehr den dringend benötigten Lagerplatz einrichten könne.

Hilferuf auf der Homepage

Der Hilferuf nach Kandidaten für die Vorstandschaft findet sich inzwischen auch auf der Homepage des Fördervereins wieder. „Vakante Positionen zu besetzen“ heißt es an der Stelle, wo bislang die Porträts von Triebel und Hanf zu sehen waren.

Was hat der Förderverein zuletzt in die Wege leiten können? Zum Beispiel, allen Jugendmannschaften dank großzügiger Sponsoren (Schulz Kälte&Klima Leutershausen, Bernd Bauunternehmen Altenbach) neue Trikots in den Vereinsfarben Schwarz und Weiß zu beschaffen. Am Clubhaus wurde die Terrasse mit neuen Lautsprechern und Lichtern ausgestattet. Die Installation der Beleuchtungsanlage am Kunstrasenplatz übernahm die Gemeinde.

Was ist sonst noch wichtig, um als Förderverein den Fußballsport zu unterstützen? Die Bandenwerbung. Da gab es laut Franz Triebel leider drei Abgänge, aber auch einen Neuzugang.

Jetzt ist die Findungskommission gefragt, damit der Förderverein weiterhin wirken kann.

Text: RNZ v. 23.05.2018
Beitragsbild: Werner Hildebrand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.