SG Hohensachsen – FV Leutershausen 5:3 (0:3)


Auch im Bergstraßenderby bei der SG Hohensachsen schaffte es der FVL nicht den Bock umzustoßen und baute seine Negativserie weiter unrühmlich aus. Nur phasenweise zeigte das Team von Olaf Preuß das auch in diesem Spiel hätte mehr drin sein können. Die SGH war optisch keinesfalls so überlegen, wie es das Halbzeitergebnis von 3:0 vermuten ließe. Vielmehr nutzte die Heimmannschaft die teils eklatanten Abwehrfehler des FVL gnadenlos aus. „Bis wir ins Spiel kommen ist die Begegnung meist schon entschieden. Wenn wir es nicht schaffen diese Fehler die zu einfachen Gegentoren führen abzustellen werden wir nicht mehr viele Punkte holen diese Saison“ stellte Preuß seinem Team ein schlechtes Zeugnis aus.

Nach einer Standpauke kam der FVL zunächst engagiert aus der Kabine und erzielte durch Markus Koppenhöfer auch prompt den Anschlusstreffer zum 3:1. Hohensachsen wirkte in dieser Phase alles andere als sattelfest und der FVL kam durch Kanzler und Koppenhöfer zu weiteren Chancen. Doch statt weiter zu verkürzen, bekam die SGH gleich zwei Strafstöße zugesprochen und schraubte das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. In der Schlussphase waren es Kanzler per Handelfmeter und Frieder Pfefferle die noch das Ergebnis mit ihren Treffer noch etwas erträglicher gestalteten.

Die Tatsache, dass der FVL zu diesem Zeitpunkt mit zwei Mann in Unterzahl agierte, zeigt was möglich gewesen wäre. „Wir gehen viel zu naiv und brav in die Spiele rein. Da fehlt es an jeglicher Einstellung und nötigen Zweikampfhärte. Jeder muss sich hinterfragen ob das so Sinn macht. Um ein Spiel zu gewinnen müssen insbesondere wir 90 Minuten Gas geben und nicht nur10 oder 15“ fasste es Pfefferle treffend zusammen. Dem FVL scheinen schon früh in der Saison alle Felle davon zu schwimmen. Zur Heisemer Kerwe kommt es bereits am Samstag um 17.00 Uhr zum nächsten Derby gegen die zweite Vertretung des SV Schriesheim. Trotz des schlechten Saisonstarts hofft der FVL auf eine schöne Zuschauerkulisse.

Bilder und Videos zum gestrigen Spiel wie immer unter folgendem Link:

Fussball.de

 

FV Leutershausen: Miskovic, Aydin, Dalman (38 Kolb),Kempf (40. Gellert), M. Koppenhöfer, Minacapilli ,Bozkoyun, Pfefferle, Kanzler, Wetzel, M. Helfert (76.Lutz)

Vorschau :

Sa. 26.09.2015 – Vorgezogen wg. Kerwe

17.00 Uhr FV Leutershausen – SV Schriesheim II

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.