SV Schriesheim II – FV Leutershausen 3:1 (2:1) 1


Nach zuletzt guten Leistungen ist der FV Leutershausen wieder auf den Boden der Tatsachsen zurückgekehrt. Im Bergstraßen Derby kassierte der FVL nach schwacher Leistung eine 3:1 Niederlage beim SV Schriesheim II. Dabei hätte es der FVL bei seinem Gastspiel recht einfach haben können. Kapitän Jens Kanzler nutze direkt die erste sich bietende Torchance und brachte seine Farben nach einem Eckball mit 0:1 in Führung (21.). Schriesheim hatte es gegen die gut sortierte Abwehrreihe um Kanzler und Hanf schwer sich in Szene zu setzen und es entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Beide Seiten waren darauf bedacht die Fehler des Gegners zu nutzen. Die Gastgeber erwiesen sich hier einfach effektiver. Nach zwei unnötigen Ballverlusten im Spielaufbau waren die schnellen SVS Spitzen in Unterzahl nicht mehr zu bremsen. Einmal zog Torhüter Miskovic die Bremse und verursachte einen Elfmeter den Beckenbach eiskalt zum 1:1 Ausgleich verwandelte und mit dem Pausenpfiff war es der ehemalige FVL Spieler Maurer der aus gut zwanzig Metern zur 2:1 Führung traf (45.). Zwischendurch hatte der FVL selbst die große Chance zur erneuten Führung. Dennis Wetzel zeigte sich leider nicht so eiskalt vom Punkt und scheiterte am SVS Keeper Rothenbusch. Auch in der zweiten Halbzeit die Schriesheimer deutlich effektiver. Timo Siebler erzielte direkt nach Wiederanpfiff nach schöner Einzelleistung das 3:1 und sorgte für Entsetzen beim FVL Anhang. Die Preuß Truppe hatte zwar weiterhin mehr Ballbesitz und war optisch überlegen, es fehlte aber deutlich an Durchschlagskraft in der Offensive. Trotzdem sollte der FVL zu einigen hochkarätigen Torchancen kommen, die aber oftmals eher dem Zufall oder den Nachlässigkeiten des SVS geschuldet waren. Aus FVL Sicht war es einfach nur zum Weinen wie kläglich die Möglichkeiten vergeben wurden. Und so gewann der SV Schriesheim am Ende vielleicht etwas glücklich aber sicher auch nicht unverdient ein sehr mäßiges A-Klassen Spiel gegen einen an diesem Sonntag enttäuschenden FV Leutershausen. Am kommenden Sonntag kommt es zum Wiedersehen mit Ex –Trainer Hans Scheidel der die zweite Vertretung des TSV/Amiticia Viernheim coacht. Anpfiff der Begegnung ist dann wieder wie gewohnt um 15.00 Uhr.

 FV Leutershausen: Miskovic; Böhler, Helfert (80 Kempf), Wetzel, Dalman, Kanzler, M. Koppenhöfer, Hochheim, Hanf, Pfefferle (46. Aydin), Dalman (46. Hammerstein).

Vorschau :

Sonntag 17.04.2016

15.00 Uhr FV Leutershausen – TSV/Amicitia Viernheim II

IMG_1182

Bilder zu finden unter:

Fussball.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “SV Schriesheim II – FV Leutershausen 3:1 (2:1)

  • Gunther Linke

    Schade! Eigentlich wart Ihr gar nicht so schlecht. Ein verschossener Elfmeter und mind. 3 herausragende nicht genutzte Chancen sind aber halt zuwenig. In der 2ten Hälfte wart Ihr sehr dominant habt aber das Ganze nicht in Zählbares verwandeln können. Trotzdem zeugt das von Moral.
    Ich fands gut dass Jens in den Sturm berufen wurde – da kam gleich mehr Druck auf. Warum nicht öfter so – in Verbindung mit Frieder?
    Dass ein Spieler erst zur 2ten Halbzeit erschien, dann aufgrund seiner Nichteinwechslung vor dem Spielende mit bösen Worten den Platz verließ und beim Verlassen den Ball weit aus dem Gelände schoss fand ich unmöglich. Das ist ein Seitenhieb gegen alle Förderer, Gönner, Fans und Helfer. Hoffentlich macht das kein Beispiel.
    Es sind gute Anlagen da – mit Disziplin und Fleiß könnt Ihr noch vieles erreichen.
    Also – pack mer´s (und ich bin wahrlich kein Bayern-Fan)

    Grüße
    Gunther