FVL verspürt keinen Druck


Das sollte bei Spitzenreiter FV Leutershausen vorhanden sein, doch Spielertrainer Stefan Matthes weiß das einzuschätzen. Am Sonntag in Wallstadt wird Nico Manu noch einmal für den FVL auflaufen, dann ist er drei Monate lang zum Auslandssemester in Südafrika. „Das ist unser wichtigster Mann und natürlich wollen wir ihm ein schönes Abschiedsgeschenk machen“, sagt Matthes, der Wallstadt zu den Titelkandidaten zählt. „ Wir wissen, dass wir keine Chance haben, wenn wir nur fünf Prozent nachlassen. Und unsere Personalsituation ist nicht rosig.“ Habib Arifi und Daniel Guardado fallen einige Wochen aus, Frieder Pfefferle, Dennis Kupfer und Sabri Dalman sind angeschlagen. „Wir haben als Aufsteiger null Druck. Vielleicht verschafft uns das am Heisemer Kerwewochenende einen kleinen Vorteil.“

Nicolas Manu bestreitet am Sonntag sein vorerst letztes Spiel für den FV Leutershausen. Archivbild: Simon Hofmann

(Wnoz v. 21.09.2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.