Hüttenfeld verliert 1:6 gegen die FVL AH


Beim Spiel in Hüttenfeld am 21.09.08 gelang der FVL AH ein deutlicher 6:1 Sieg. Die ersten Spielminuten gehörten Hüttenfeld. Unsere Mannschaft musste sich erst noch auf den ungeliebten Hartplatz einstellen. In dieser Phase kam Hüttenfeld zu einigen Standards, die trotz körperlicher Überlegenheit unserer Defensive, zu gefährlichen Situationen vor dem FVL Gehäuse sorgten. Doch je länger die Partie dauerte, umso besser kam unser Team ins Spiel. Gekonnt wurde nun der Ball kontrolliert und jede sich bietende Gelegenheit wurde genutzt um Angriffe aufs Hüttenfelder Tor vorzutragen. Zunächst wurden noch einige vielversprechende Möglichkeiten ausgelassen. Es war jedoch nur eine Frage der Zeit bis die Überlegenheit unserer Elf auch etwas Zählbares einbrachte. So war es Torsten Pschowski vorbehalten sein erstes Tor für die FVL AH zu erzielen. Einen gelungenen Alleingang schloss er mit dem 1:0 ab. Beim 2:0 fungierte er als Vorlagengeber. Seppl Modesto verwandelte seinen Querpass sicher. Michael Herrmann mit einem Pfosten- und einem Lattentreffer, sowie Seppl Modesto, der eine klasse Flanke von Helmut Fey, nur knapp verpasste, hätten das Ergebnis bereits vor der Pause noch höher gestalten können. Es blieb jedoch beim 2:0 aus FVL Sicht.

Auch nach dem Wechsel knüpfte unsere Mannschaft nahtlos an die gute Leistung des 1. Durchganges an. Aus der sicher stehenden Hintermannschaft um Libero Steffen Kempf, rollte Angriff auf Angriff Richtung Gehäuse des Gastgebers. So war es nur logisch, dass noch weitere Treffer folgten. Einen Schuss von Heinz Zimmermann lenkte Torsten Pschowski geschickt zu seinem 2. Treffer an diesem Tage ins Hüttenfelder Tor. Als Joachim Lazarus aus kurzer Entfernung zum 4:0 einschoss, war die Partie längst entschieden. So war es zu verschmerzen, dass kurz darauf Hüttenfeld zum Ehrentreffer kam. Willi Alter köpfte zum 1:4 ein. Postwendend stellte Seppl Modesto den alten Abstand wieder her und mit dem Schlusspfiff gelang Andreas Mehring der 6:1 Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.