Ohne Verletzungspech ist viel möglich


FV Leutershausen geht mit fast unverändertem Kader in die neue Kreisliga-Spielzeit / Lediglich zwei Zugänge und auch nur zwei Abgänge

Normalerweise würde man die Fußballer des FV Leutershausen mit Blick auf die am 15. August beginnende Kreisliga-Saison als „eingespieltes Team“ bezeichnen. Schließlich hat es gegenüber der Vorsaison kaum personelle Veränderungen gegeben. Zwei Abgänge sind mit zwei Zugängen kompensiert worden, wobei die vom Ligarivalen FV 03 Ladenburg gekommenen Zwillingsbrüder Markus und Philipp Apfel die Leutershausener Defensive stabilisieren sollen. Dennoch kann in diesen Zeiten einfach nicht von „eingespielt“ gesprochen werden. Nach mehr als neun Monaten Wettkampfpause müssen sich alle Mannschaften erst wieder richtig finden – gleichgültig, ob es viele oder wenige Wechsel innerhalb des Kaders gegeben hat.

Das weiß auch FVL-Spielertrainer Stefan Matthes, der mit dem Verein bereits in seine fünfte Saison geht. „Die extrem lange Pause ist jedem anzumerken. Hinzu kommt, dass der eine oder andere Spieler momentan doch einen größeren Rückstand aufweist. Es wird noch lange dauern, bis wir wieder bei hundert Prozent sind.“ Da es der Konkurrenz aber nicht anders geht, gibt sich der 31-Jährige gewohnt ehrgeizig. „Wir haben nach wie vor eine gute Mannschaft. Wenn wir im Gegensatz zur letzten Saison diesmal verletzungsfrei bleiben und unser Potenzial abrufen, ist ein Platz unter den ersten sechs Teams drin.“

Als Top-Favoriten auf die Meisterschaft sieht Matthes den SC Rot-Weiß Rheinau und den MFC 08 Lindenhof, die sich hochkarätig verstärkt hätten. Weit vorne erwartet der FVL-Trainer zudem die SpVgg Wallstadt, die SpVgg Ilvesheim und den TSV Amicitia Viernheim.

Die Südhessen erwarten die Leutershausener gleich zum Saisonauftakt, der mit einer „englischen Woche“ beginnt. Bereits am zweiten Spieltag gibt es für den FVL am 19. August das Derby bei der SG Hemsbach, ehe am 22. August das Heimspiel gegen den SC 08 Reilingen ansteht. „Unsere ganze Konzentration gilt zunächst dem Spiel gegen Viernheim. Da treffen wir gleich auf einen sehr starken Gegner, der uns alles abverlangen wird“, sagt Matthes.

Dass im ersten Saisonspiel voraussichtlich noch fünf Urlauber fehlen werden, nimmt der Trainer seinen Jungs nicht übel. Nach der langen Zeit, in der auch kein Urlaub möglich war, sollen die Spieler ihre Freiheit wieder genießen dürfen. Zuversichtlich stimmen Matthes andererseits die jüngsten Testspiele und das Erreichen der dritten Runde im Kreispokal, wo der FVL am Sonntag beim A-Ligisten SV Rohrhof antreten muss. „Nach dem eher holprigen Start in die Vorbereitung wird es jetzt von Woche zu Woche besser. Ich hoffe auch, dass wir im Pokal noch länger dabei sind.“ Nicht ganz ungelegen kam die mehrmonatige Pause den FVL-Langzeitverletzten. So sind Chris Hiller, Dennis Kupfer und der im Aufbautraining stehende Max Stephan wieder eine Option. Lennart Binder kann voraussichtlich Mitte August wieder richtig einsteigen, bei Sabri Dalman dauert es aber wohl noch bis September. Zuletzt mussten Stefan Matthes selbst und Arthur Dietrich jeweils wegen Rippenprellungen zwar pausieren, doch das dürfte nicht sehr lange dauern und sollte rasch auskuriert sein. Und so blickt der FVL wieder voller Tatendrang nach vorne. bk

FV Leutershausen 2021/22

Zugänge: Markus Apfel, Philipp Apfel (beide FV 03 Ladenburg).

Abgänge: Robin Merbecks (SV Schriesheim), Marius Schmitt (SKV Sandhofen).

Kader: Tor: Ömer Faruk Ilhan, Jannis Weidner; Abwehr: Arthur Dietrich, Dominik Schmitt, Lennart Binder, Stefan Matthes, Simon Schmitt, Markus Apfel, Philipp Apfel; Mittelfeld: Nicolas Manu, Max Stephan, Sabri Dalman, Jan Groenke, Jonas Meier-Küster, Denny Filipic, Dennis Kupfer, Yusuf Yarimbiyik, Tiberio Ferrarese, Daniel da Silva Guardado; Angriff: Christopher Hiller, Louis Leistikow, Nicolas Merkel, Andrija Marijanovic, Habib Arifi.

Trainer: Stefan Matthes (fünfte Saison); Co-Trainer: Jonas Meier-Küster (zweite Saison).

Saisonziel: unter die ersten sechs.

Favoriten: SC Rot-Weiß Rheinau, MFC 08 Lindenhof.

wnoz v. 04.08.2021

Nur zwei Zugänge gibt es beim Kreisligisten FV Leutershausen: (von links) Co-Trainer Jonas Meier-Küster, die vom FV 03 Ladenburg gekommenen Zwillingsbrüder Philipp und Markus Apfel, Trainer Stefan Matthes sowie der Sportliche Leiter Marcel Fischer. Bild: FVL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.