SC United Weinheim – FV Leutershausen 2 1:1 (0:0)


„Waren nicht clever genug“

SC United Weinheim spielt gegen Leutershausen II nur 1:1 / Schlechte Chancenverwertung

Der SC United Weinheim kam am Sonntag beim umkämpften Derby in der Fußball-Kreisklasse B, Staffel III, gegen den FV Leutershausen II nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. „Wir waren nicht clever genug und haben unnötig Punkte liegenlassen. Erst nach dem 0:1 sind wir aufgewacht“, sagte United-Pressewart Sükrü Cansiz.

Die Gäste präsentierten sich vor allem in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Tadeu Ferreira vergab knapp (17.), Frieder Pfefferles Schuss landete an der Weinheimer Torlatte (33.). Die Zuschauer sahen ein Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Tolga Özdemir scheiterte an FVL-Torwart Sascha Lutz (34.). Özdemir hatte auch nach der Pause die Chance zum 1:0, doch er verfehlte das Ziel (64.). Die fahrlässige Chancenverwertung wurde schließlich bestraft: Nach einer Flanke von Pfefferle traf der eingewechselte „FVL-Oldie“ Torsten Pschowski zum 0:1 für die Gäste (70.). Die Weinheimer waren fortan hellwach und drängten auf den Ausgleich. Ufuk Kalyoncus Freistoß fand Özdemir als Abnehmer und der köpfte zum verdienten 1:1 ein (76.). Kevin Mayer hatte gar die Möglichkeit zum Siegtorschützen zu avancieren, doch auch er traf freistehend das Tor nicht (81.).

SC United Weinheim: Karli; Shekho, Özdemir, Mayer, Nacakgedigi, Mehmeti, Kalyoncu, Zimmermann, Ak, Saglam, Hancer.
FV Leutershausen II: Lutz; Daveloudis, Brand, Busch, Davydov, Jeppener, Pfefferle, Sättele, Ferreira (68. Pschowski), Kuhn, C. Dalman.

(wnoz v. 30.09.19)

Er kann es immer noch: Torsten Pschowski traf zum 0:1 für den FVL. Bild: Marco Schilling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.