SG Hohensachsen – FV Leutershausen 2:4 (1:3)


Nach dem Heimsieg gegen die Spvgg Ilvesheim (der Spielball wurde gespendet von der Fam. Schmitt vom Hotel Hirschberg) gewann der FVL auch das erste Auswärtsspiel der Saison bei der SG Hohensachsen mit 2:4. Beim Wiedersehen mit Ex-Coach Olaf Preuß waren es vor allem die Neuzugänge die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Nach nur fünf Minuten war es Sabri Dalman der nach Vorarbeit von Ramosaj gleich die erste Chance zum frühen 0:1 nutzte (5.). Wenig später ließ die SGH Spielertrainer Stefan Matthes deutlich zu viel Luft. Matthes ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte mit einem gekonnten wie platzierten Distanzschuss das 0:2 (9.). Spätestens als der SR nach einem Handspiel auf den Punkt zeigte und Sabri Dalman eiskalt zum 0:3 einnetzte war das Derby entschieden. Kapitän Frieder Pfefferle musste zu diesem Zeitpunkt bereits angeschlagen ausgewechselt werden. Das starke FVL Mittefeld um Hochheim, Dalman und Manu teilten sich fortan die Offensivarbeit und zeigten schöne Ballstaffeten. Gleichzeitig schlichen sich in der Defensive aber auch kleinere Nachlässigkeiten ein. Daraus resultierte ein Foulelfmeter den Jesse zum 1:3 verwandelte (43.). Die aufkeimende Hoffnung der Gastgeber erstickte Hochheim nach Wiederanpfiff direkt im Keim. Mit dem ersten Angriff wurde der alte drei Tore Abstand wieder hergestellt. 1:4 nach 46. Spielminuten. Die zweite Halbzeit war insgesamt etwas hektischer und der FVL strahlte nicht mehr die Überlegenheit der ersten Hälfte aus. Trotzdem gab es weitere schöne Offensivaktionen zu sehen. Nico Manu mit einem Lattenkracher und der eingewechselte Gabar Dalman hatten die Möglichkeiten auf weitere Treffer. Quasi mit dem Abpfiff als Highlight nochmal ein schönes Solo vom spielenden Coach Sven Bopp. Beim Abschluss war es leider wieder das Aluminium das einem erneuten Torjubel im Wege stand. Zwischenzeitlich hatte Andreas Hauke per Elfmeter auf 2:4 verkürzt (67.).

Nach 90 Minuten stand ein insgesamt hochverdienter Derbyerfolg mit kleinen Schönheitsfehlern. “Natürlich hätten wir uns die Souveränität der ersten 30 Minuten über die gesamte Spielzeit gewünscht. Auf der anderen Seite war es ein Derby bei hochsommerlichen Temperaturen, da schleicht sich irgendwann auch mal ein Fehler ein. Mit der Laufleistung und Einstellung können wir insgesamt wieder sehr zufrieden sein“ so das FVL Trainergespann. Freuen durfte man sich im FVL Lager aber auch über den großen Zuschauerzuspruch. „Da freut man sich natürlich wenn man auf dem Feld mitbekommt wie viele uns über 90 Minuten die Daumen drücken. Am Sonntag wollen wir das zuhause natürlich nochmal toppen und hoffen auf viele Zuschauer“ blickt der FVL Kapitän bereits auf die schwere Aufgabe LSV Ladenburg voraus. Der hochgehandelte Aufsteiger aus Ladenburg grüßt mit ebenfalls zwei Siegen derzeit von der Tabellenspitze. Erstmals nach seiner Sperre aus dem Pokalspiel wird dann auch Tobias Kolb wieder für seine Farben auf Torejagd gehen. Man darf sich also wieder auf ein hoffentlich rasantes und spannendes Fußballspiel freuen.

FV Leutershausen: Miskovic; Koppenhöfer (64. G. Dalman), Böhler, Matthes, Kanzler, Manu, Pfefferle (36. Aydin), Bopp, Hochheim (87. Gellert), Ramosaj, S. Dalman.

Tore: 0:1 S. Dalman (5.), 0:2 Matthes (9.), 0:3 S. Dalman (35., Handelfmeter), 1:3 I. Jesse (43., Foulelfmeter), 1:4 Hochheim (46.), 2:4 Hauke (67., Foulelfmeter).

Marco Schilling 27.08.2017 WNOZ SG Hohensachsen (weiß) – FV Leutershausen / Bild: v.l. Imanuel Jesse, Sven Bopp

 

Vorschau :

Sonntag 03.09.2017

15.00 Uhr FV Leutershausen – LSV Ladenburg

 

Bilder zu finden unter:

SG Hohensachsen – FVL

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.