SpVgg Wallstadt – FV Leutershausen 3:0 (0:0)


+++ Leutershausen vergibt zu viele Chancen und verliert beim Aufstiegsaspiranten Wallstadt mit 3:0 (0:0). +++

Was Habib Arifi für Leutershausen ist, ist Dino Smajlovic für die SpVgg Wallstadt!! Durch seinen lupenreinen Hattrick in der zweiten Halbzeit schließen die Mannheimer zum FVL in der Tabelle auf. Nur noch ein Punkt trennen beide Mannschaften voneinander.

In den ersten Minuten war ein Abtasten bei beiden Mannschaften zu sehen wobei Wallstadt die ersten Chancen verzeichnen konnte. In der 22. Minute zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Der Wallstädter Marc Wheeler fand aber in Jannis Weidner seinen Meister.
In der Folgezeit plätscherte das Spiel so dahin…der FVL musste einige Male am Strafraum klären. Man sieht schon, das Wallstadt eine spielerisch sehr starke Mannschaft vorzuweisen hat, so FVL Vorstand Marcel Fischer nach der Partie.

In Halbzeit zwei das gleiche Spiel..der FVL blieb meist an der Strafraumgrenze der Wallstädter hängen. Bis zur 64. Minute nach einer schönen Ecke von Sven Bopp fackelte Habib Arifi nicht lange und zirkelte den Ball aus gut 18m an die Querlatte. Das war auch die größte Torchance des FVL in Halbzeit zwei!

Am Schluss blieb es dann beim verdienten 3:0 für die SpVgg Wallstadt. Einziger Wehrmutstropfen für die Mannheimer Vorstädter ist die schwere Knieverletzung von Christopher Debski. Der FVL wünscht Ihm auf diesem Wege „Gute Genesungswünsche“.
Jetzt können die Jungs wenigstens den Frust der zweiten Niederlage auf der heimischen Storchekerwe wegfeiern, denn bis Montag herrscht nun Ausnahmezustand so Spielausschuss Karl-Heinz Durath.

Am nächsten Sonntag kommt der nächste starke Gegner aus MA-Gartenstadt an die Bergstraße. Bis dahin muss Stefan Matthes und Sven Bopp die Truppe wieder auf Vordermann bringen.

Kommen Sie doch auch vorbei und unterstützen unsere Jungs.

FV Leutershausen: Weidner; Böhler, Matthes, Kanzler, Manu, Pfefferle (56. Schmitt), Bopp, Ferrarese, Kupfer, Arifi, Dalman.

Tore: 1:0 Smajlovic (53.), 2:0 Smajlovic (53.), 3:0 Smajlovic (77.).

Bes. Vorkommnisse: Verschossener Foulelfmeter durch Wheeler (21., SpVgg)
(Text: MaHa)

Auch Neuzugang Jannis Weidner (Torwart) konnte die Nierderlage nicht verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.