SSV Vogelstang – FV Leutershausen 4:1 (2:1)


Nach dem 1:0 Heimerfolg gegen den FV 03 Ladenburg blieb bei der 4:1 Schlappe in Vorgelstang der erhoffte Befreiungsschlag aus. Der FVL war von Beginn an nicht richtig auf dem Platz und machte einen an sich schlagbaren Gegner unnötig stark. Unnötig daher, weil die Tore für die Gastgeber allesamt durch individuelle Fehler der Preuß Elf entstanden. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Aydin (20.) brachte wenig Sicherheit ins FVL Spiel. Nach einem weiteren Gegentreffer zum 2:1 (26.) besiegelte Kourkzi mit einem unnötigen Patzverweis (35.) früh die Niederlage.

In Unterzahl stand der FVL bei frühsommerlichen Temperaturen und stumpfen Kunstrasengeläuf auf verlorenem Posten.
Die weiteren Gegentreffer zum 4:1 Endstand waren die logische Konsequenz.

„Wir haben heute wohl gedacht mit etwas weniger Aufwand das Spiel bestreiten zu können. Das ging natürlich voll in die Hose. Der Platzverweis war dann noch das I-Tüpfelchen auf eine verkorkste Vorstellung“ ließ Preuß auch die schwache Leistung des Schiedsrichters nicht als Ausrede gelten.

Am Ostermontag auf heimischen Naturrasen bekommt die Truppe um Kapitän Freider Pfefferle dann wieder die nächste Chance sich dem Ziel Klassenerhalt zu nähern. Gegener um 15.00 Uhr ist die Spvgg Ilvesheim.

FVL : Miskovic, Pschowski (37. Dalman), M. Koppenhöfer, Böhler, Bopp, Sevim (70. Fischer), K. Koppenhöfer (75. Drammeh), Pfefferle (60. Jawla), Aydin, Kourkzi, Hutzl.

Vorschau :

Ostermontag 17.04.2017

15.00 Uhr FV Leutershausen – Spvgg Ilvesheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.