FV Leutershausen – SpVgg Wallstadt 2:1 (1:0)


Starke Defensive legt den Grundstein

Die Fußballer des FV Leutershausen haben offenbar die richtigen Lehren aus den beiden jüngsten Niederlagen gezogen und sind am Sonntag in der Kreisliga auf den Erfolgsweg zurückgekehrt. Die Bergsträßer schlugen die stark eingeschätzte SpVgg Wallstadt mit 2:1 (1:0) und fügten den Gästen damit die erste Niederlage in diesem Jahr zu. „Den Sieg haben wir diesmal unserer stabilen Defensive mit den herausragenden Innenverteidigern Sven Bopp und Jens Kanzler zu verdanken“, lobte FVL-Vorsitzender Marcel Fischer die taktisch disziplinierte und kämpferisch eindrucksvolle Leistung der Gastgeber. „Wallstadt hatte zwar phasenweise mehr Ballbesitz, kam aber kaum zu nennenswerten Chancen.“

Auf der Gegenseite nutzte Leutershausen die erste Möglichkeit der Partie prompt zum Führungstreffer. Einen langen Ball von Bopp verwertete Frieder Pfefferle, der sich gegen drei Gegenspieler durchsetzte, zum 1:0 (12.). Nico Manu hätte den Vorsprung ausbauen können, scheiterte aber an SpVgg-Torwart Andy Gänsmantel (29.).

Mit dem 1:1-Ausgleich für Wallstadt durch Kapitän Mario Geggus nach einem Freistoß war die Partie wieder offen (52.). Die Gäste drückten, doch der FVL hielt dagegen und ging durch Nicolas Merkel nach Vorlage von Pfefferle erneut in Führung (69.). Auch in den Schlussminuten ließ Leutershausen nichts mehr anbrennen, besaß durch Konter sogar noch die besseren Chancen durch Merkel und Pfefferle. bk

FV Leutershausen: Weidner; Sättele (48. Böhler), Merkel, Matthes, Kanzler, Manu, Pfefferle (90.+1 Gellert), Bopp, Arifi (90.+5 G. Dalman), S. Dalman, O. Schmitt.

Tore: 1:0 Pfefferle (12.), 1:1 Geggus (52.), 2:1 Merkel (69.).

Wnoz v. 08.04.19

Die stabile Abwehr des FV Leutershausen (schwarze Trikots) war am Sonntag ein Garant für den Heimsieg gegen die SpVgg Wallstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.