SV Rippenweier – FV Leutershausen 2 0:4 (0:3)


Rippenweier geht im Derby unter

Der SV Rippenweier hat beim Derby am Sonntag in der Fußball-Kreisklasse B, Staffel III, seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Der SVR verlor zum Start gegen die neugegründete zweite Mannschaft des FV Leutershausen klar mit 0:4 (0:3). Dabei ging es gut los für die Gastgeber: Andre Faltermann hatte die Chance zum frühen Führungstreffer, doch sein Schuss landete am Außennetz (6.). Die Fahrlässigkeit wurde sofort bestraft. FVL-Spielertrainer Dominik Sättele traf zum 0:1 für die Gäste (7.). Bis auf einen Schuss von Florian Hertel, den FVL-Torwart Marko Miskovic parierte, sah man von den Gastgebern nicht mehr viel (14.). Auf der anderen Seite drückten die Gäste. Markus Koppenhöfer erhöhte auf 0:2 (22.). Der Nachschuss von Jens Kanzler nach einem Freistoß landete ebenfalls im Netz zum 0:3 (44.).

David Grieb hatte den Ehrentreffer für den SVR auf dem Fuß, doch die Torlatte stand im Weg (50.). Die Gastgeber hatten zu viele Probleme in der Abwehr und fanden gegen die starke Offensive der Gäste kein Mittel. Kanzler machte mit dem 0:4 schließlich den Deckel drauf (56.).
SV Rippenweier: Schulz; Bothe, C. Beckenbach (60. Bittermann), Shahrour, L. Schmitt, Hertel (65. Schmidt-Brand), S. Schmitt (55. Ehrhard), Kawohl (55. Stock), D. Grieb, Weigold, Faltermann.
FV Leutershausen II: Miskovic; Wetzel, Bernd, Fischer, Helfert (81. Busch), Kanzler, Jeppener, Koppenhöfer (67. Daveloudis), Sättele (31. Thory), Dalman, Brand.


Bitte nicht die Sportart verwechseln: Der frühere Handballer Mark Wetzel gewann mit den Fußballern des FV Leutershausen II das Derby in Rippenweier mit 4:0. Bild: Marco Schilling

(wnoz v. 19.08.19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.