TSV/Amicitia Viernheim – FV Leutershausen I 4:0 (3:0)


FV 1922 Leutershausen verliert beim TSV/Amicitia Viernheim mit 4:0 (3:0) / Rote Karte für Sven Bopp

Im zweiten Saisonauswärtsspiel kassierten die Kreisliga-Fußballer des FV Leutershausen die zweite hohe Niederlage. Am Sonntag hatten die Bergsträßer beim Tabellenführer Viernheim mit 4:0 (3:0) das nachsehen. „Wir waren chancenlos und mit dem Ergebnis noch gut bedient“, sagte FVL-Vorsitzender Marcel Fischer, der in der Schlußviertelstunde selbst auf dem Platz stand. „Unser Torwart Jannis Weidner hat noch einige gute Chancen der Viernheimer zunichtegemacht.“

Neben den Punkten verloren die Gäste auch noch Sven Bopp durch einen Platzverweis. Der Spielertrainer brachte im eigenen Strafraum einen Viernheimer zu Fall, der Schidsrichter entschied auf „Notbremse“ und Rote Karte und verhängte zusätzlich einen Elfmeter (45.). Den Strafstoß von Daniel Schmitt parierte allerdings FVL-Torwart Weidner (45+1).

Besser hatte es Schmitt in der 19. Minute gemacht, als er die Gastgeber in Führung brachte. Per Kopfball erhöhte Timo Bauer nach einer Ecke auf 2:0 (26.). Den ersten FVL-Torschuss gab Louis Leistikov erst in der 40. Minute ab. Kurz darauf sorgte Fatbardh Behlulaj mit dem 3:0 Pausenstand bereits für die Vorentscheidung (42.). In der zweiten Hälte schaltete der TSV/Amicitia Viernheim zurück und beließ es beim 4:0 erneut durch Schmitt (70.). Vom FVL kam in Unterzahl nichts mehr.

(wnoz v. 02.09.19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.