TV Lampertheim AH – FV Leutershausen AH 5:6 1


Wenn die „Alten-Herren“ vom TV Lampertheim auf den FV Leutershausen treffen, dann ist immer was geboten. Im letzten Aufeinandertreffen hatte der FVL auf heimischem Rasenplatz noch mit sage und schreibe 7:9 (!!) das Nachsehen. Am vergangen Mittwoch nahm die Mannschaft von Trainer Kalle Durath mit 5:6 in Lampertheim erfolgreich Revanche. Das Rückspiel war, auch wenn einige Treffer weniger fielen, nicht weniger kurios. Der FVL hatte zu Beginn spürbar Probleme mit den schlechten Lichtverhältnissen auf dunklem Kunstrasengeläuf. Weder aus kurzer Distanz noch vom Elfmeterpunkt wollte der Führungstreffer gelingen. Die Gastgeber hingegen präsentierten sich eiskalt nutzen zwei individuelle Fehler in der Hintermannschaft und gingen per Doppelschlag mit 2:0 in Front. Sturmtank Hannes Volk brachte seine Farben zurück ins Spiel und verkürzte auf 1:2. Sebastian Hutzl markierte noch vor der Pause den 2:2 Ausgleich. Der FVL schien jetzt wieder alles fest im Griff zu haben. Torjäger Kai Koppenhöfer stellte mit einem Hattrick gefühlt mühelos auf 2:5. Gefühlt war die Partie damit entschieden. Mit etwas mehr Geschick wäre sogar eine deutlich höhere Führung möglich gewesen. „Vorne hat der Schlendrian angefangen und hat sich dann durchs komplette Team gefressen“ analysierte AH Präsi Mathias Bock die teils chaotische Schlussphase. Der TV Lampertheim schaffte in nur wenigen Minute den vorher schier für unmöglich gehaltenen Ausgleich. Von 2:5 auf 5:5 in nur wenigen Spielminuten. Ein kollektiver Blackout der gesamten Mannschaft hatte den Gegner wieder erstarkt. Das verrückte Spiel hatte mit dem Treffer zum Remis aber noch nicht seinen Höhepunkt erreicht. Der FVL fuhr den letzten Angriff über Kai Koppenhöfer. Kurz vor der Strafraumgrenze wurde der Angreifer unsauber gestoppt und sein Team bekam nochmal den gerechtfertigten Freistoß zugesprochen. Spezialist Sebastian Hutzl hatte gegen die indisponierte TVL Mauer freie Bahn und traf mit einem strammen Flachschuss zum umjubelten Siegtreffer. Der Schiedsrichter pfiff die turbulente Begegnung danach erst gar nicht wieder an. Die FVL AH surft damit weiter die Welle des Erfolgs und geht optimistisch in die restlichen Partien im Spieljahr 2018

FVL : T. Lorenz , Chr. Helfert, S. Hutzl (2), M. Fischer, M. Bock, M. Koppenhöfer , K. Koppenhöfer (3), Hannes Volk (1),V. Maier, K. Durath, M. Fernandez, S. Lutz, V. Mandel, L. Schramm.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “TV Lampertheim AH – FV Leutershausen AH 5:6