VfR Mannheim 2 – FV Leutershausen 1 7:1 (3:1)


FV Leutershausen erlebt in Mannheim ein Debakel

Wenn der FV Leutershausen in der laufenden Runde der Fußball-Kreisliga verliert, dann meistens gleich richtig deutlich. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge kassierten die Bergsträßer am Sonntag eine herbe 1:7-(1:3)-Niederlage beim Aufsteiger VfR Mannheim II. Dabei begann die Partie noch ideal aus Sicht der Gäste. Habib Arifi staubte nach einem Schuss von Max Stephan zum frühen 0:1 ab (4.).

„Der Führungstreffer hat uns aber keinerlei Sicherheit gegeben“, sagte FVL-Vorsitzender Marcel Fischer. „Der gut besetzte VfR Mannheim II war anschließend klar überlegen.“ Bereits in der 13. Minute erzielte Christopher Tetteh Nettey Titihno den 1:1-Ausgleich, der anschließend noch Pech mit einem Treffer an die Querlatte hatte (24.). Ein Ballverlust in der eigenen Abwehrreihe bedeutete schließlich den Anfang vom Ende für Leutershausen. Die Mannheimer bestraften den Fehler mit dem 2:1 durch Gerard Dabla (33.). Vor der Pause erhöhte Hendrik Härtel noch auf 3:1 (40.). „Das hat uns endgültig aus dem Tritt gebracht“, sagte Fischer. „In der zweiten Halbzeit waren wir letztlich chancenlos, während der VfR den Ball und den Gegner gut laufen ließ.“

Zwar hätte der FVL bei einer Chance für Max Stephan noch einmal herankommen können (53.), doch mit dem 4:1 im Gegenzug durch Ayhan Sabah war die Entscheidung gefallen (54.). Mit einem von Max Stephan verursachten Foulelfmeter erhöhte Abdellatif Sabri auf 5:1 (61.). Fred Lundahl (73.) und Recep Kurt (77.) legten noch zwei weitere VfR-Treffer nach.
FV Leutershausen: Ilhan; S. Schmitt, Merkel, Matthes, Yarimbiyik, da Silva Guardado (71. M. Schmitt), Stephan, Arifi, S. Dalman, Marijanovic, Leistikow.
Tore: 0:1 Arifi (4.), 1:1 Nettey Titihno (13.), 2:1 Dabla (33.), 3:1 Härtel (40.), 4:1 Sabah (54.), 5:1 Sabri (61., Foulelfmeter), 6:1 Lundahl (73.), 7:1 Kurt (77.). (wnoz v. 14.10.19)

Auch Spielertrainer Stefann Matthes konnte das Debakel in Mannheim beim VfR Mannheim 2 nicht verhindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.