VORSCHAU: SpVgg Ketsch II – FV Leutershausen


Auf große Resonanz stieß am Maifeiertag das Bergstraßen-Derby in der Fußball-Kreisliga. Rund 250 Zuschauer sahen, wie der FV Leutershausen mit einem 2:1-Heimsieg dem Tabellenzweiten TSG Lützelsachsen die erste Niederlage seit sieben Spielen zufügte. Kein Wunder, dass FVL-Spielertrainer Stefan Matthes auch gestern noch begeistert war. „Eine große Kulisse, ein richtig geiles Derby mit einer starken zweiten Halbzeit unserer Mannschaft, da macht Fußball Spaß.“ Zudem unterstrich das Ergebnis seine prophetische Gabe. „Ich freue mich auf die beiden kommenden Spiele gegen die Spitzenteams aus Viernheim und Lützelsachsen und wir werden in diesen zwei Duellen die 40-Punkte-Marke erreichen“, sagte Matthes vor einer Woche und behielt recht. Den Worten folgten Taten und die angesprochenen sechs Punkte aus zwei Partien gegen hochkarätige Gegner.

Bis es so weit war, musste Matthes zur Halbzeitpause im Spiel gegen Lützelsachsen nach eigenem Bekunden aber „in der Kabine lauter werden“. Die Vorstellung in der ersten Halbzeit habe ihm nicht gefallen. „Dafür haben wir nach der Pause eine sensationelle Mannschaftsleistung geboten.“ Nun wartet am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenvorletzten SpVgg 06 Ketsch II eine ganz andere Aufgabe auf den FVL. „Natürlich wollen wir gewinnen, aber die erste Mannschaft von Ketsch ist in der Landesliga spielfrei. Da müssen wir abwarten, welche Spieler eventuell runterkommen.“

Wnoz v. 03.05.19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.