Weihnachtsfeier 2015


Besinnliches, Heiteres, Rückblick des Vorsitzenden und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des Fußballvereins (FV) 1922 Leutershausen in der Aula der MartinStöhr-Schule. Das vergangene Jahr habe einige Turbulenzen mit sich gebracht, sagte Vorsitzender Edgar Brand und erinnerte daran, dass sein Verein bei der Hauptversammlung keinen kompletten Vorstand habe präsentieren können. Erst Ende März sei das Führungsgremium wieder komplett gewesen.

Die Beitragserhöhung sei für den Verein wichtig gewesen, die Mehreinnahmen würden voll in die Nachwuchsarbeit einfließen. „Wir müssen unsere Jugendlichen an den Verein binden, heißt die Parole“, so der neue Vereinschef, „sonst haben wir nicht nur keine Spieler mehr, sondern auch keine Vorstandsmitglieder.“ Das Durchschnittsalter betrage aktuell 53 Jahre.

In der Jugendförderung habe der FVL einen großen Schritt nach vorne getan, die Qualität der Jugendmannschaften sei weiter gestiegen und die Mannschaften würden alle mehr oder weniger vorne platziert sein. Die C-Junioren feierten sogar die Herbstmeisterschaft. Neue Trainer seien gewonnen worden, die Jugendlichen würden heute optimal betreut, sagte Brand und richtete seinen Dank an die Jugendleitung mit Petra Höhr, Christian Schrödersecker und Dirk Rakowski.

Leider gebe es nicht nur Positives zu berichten. Die erste Mannschaft tue sich schwer, es laufe nicht so wie gewünscht. Unerklärlich für ihn sei der Leistungsabfall in den vergangenen Spielen, wo es deftige Niederlagen gehagelt habe. „Hier sind jetzt Trainer und Spieler gleichermaßen gefordert“, sagte Brand.

Musikalisch wurde die Feier von einigen Beiträgen der Sängereinheit 1864 mit ihrem Vorsitzenden Sven Fertig und Vizedirigenten Gerhard Hauck untermalt: „Abend im Walde“, „Marching in the ligth of love“, das „Trommellied“ und ein Solopart von Gerd Schmitt erhielten den verdienten Applaus der Gäste. Bürgermeister-Stellvertreter Fritz Bletzer kam auf die „Veränderungen im Sportzentrum zum Wohle des FVL“ zu sprechen.

Aber auch die erste Mannschaft müsse sich mehr anstrengen, meinte Bletzer und scherzte: Er müsse sonst mit dem Nikolaus reden, denn die „Gemeinde hat sehr viel in das Sportzentrum investiert“. Etwas später kam auch noch Bürgermeister Manuel Just zu den Fußballern.

Durch das Abendprogramm führte Spielausschuss-Vorsitzender Marcel Fischer. Der Hirschberger Zauberer Michael Gassmann versetzte mit seiner Zauberkunst die Zuhörer in Erstaunen. Beim Sketch „Hannes und der Bürgermeister“ strapazierten Günter Sauer und Manfred Allmann kräftig die Lachmuskeln der Besucher, ehe die Bescherung der Aktivität folgte.

Die traditionelle Tombola und die große Lotterie waren auch heuer mit tollen Sachpreisen bestückt, die Lose fanden schnell Absatz. So blieb am Ende der Feier dem Vorsitzenden nur noch, allen Beteiligten und Helfern der Feier Dank zu sagen.

Weihnachtsfeier Verein 2015

Der 1. Vorsitzdende Edgar Brand bei der Begrüßungsrede

Weihnachtsfeier-Verein 2015

Der MGV Leutershausen 1884 e. V. bei einem seiner Musikstücke

Weihnachtsfeier-Verein 2015

Fritz Bletzer bei seiner Rede. Er vertritt Bürgermeister Manuel Just

IMG_3500

Jubilare 25-jährig, 40-jährig, 50-jährig und sogar 70-jährig. Ehrung durch 1.+2. Vorsitzenden Edgar Brand (rechts) und Jürgen Drefs (links)

IMG_3453IMG_3503IMG_3522IMG_3530IMG_3537IMG_3540IMG_3546IMG_3552IMG_3561IMG_3568IMG_3569IMG_3571

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.